vergebliche “Liebesmüh´” ?? (oder: Rettung eines wertvollen, sensiblen Feuchtbiotops)

vergebliche “Liebesmüh´” ?? (oder: Rettung eines wertvollen, sensiblen Feuchtbiotops) zur Erinnerung: dass es Ende Februar ´16 so aussah, d.h. überhaupt als Feuchtbiotop wieder erkennbar wurde: Licht und Luft für licht- und wärmeliebende Flora und Fauna, Schutz vor Verlandung und Eutrophierung !! wenn man nun allerdings etwas genauer beobachtet, zeigt sich nach nur 3 Monaten leider […]

“Vogelschuilhut is gerealiseerd bij de St. Jans Hof”

“Vogelschuilhut is gerealiseerd bij de St. Jans Hof”   “Holz her!” “alles im Griff!” diese Rampe machte eigentlich auch den Zugang für Rollstuhlfahrer möglich, würden sie denn überhaupt in den Bereich einfahren können! Eine Lösung wäre wünschenswert! ist schon etwas Besonderes, Außergewöhnliches: Dachbegrünung mit sog. Dickblattgewächsen wie Dachwurz, Sedum … ein Muss für unsere grenzüberschreitenden […]

Blänken – Standorte, die eigentlich die Natur schon vorgibt, die begünstigt werden durch Wiedervernässungsmaßnahmen

Blänken – Standorte, die eigentlich die Natur schon vorgibt, die begünstigt werden durch Wiedervernässungsmaßnahmen im Vordergrund: nach dem Verfüllen des ehemal. Rodekanals hinten: verdichtete, tiefer liegende Wiesenbereiche füllen sich temporär mit Wasser, weil Abflusskanäle verschlossen wurden – ideales Laichgewässer für Amphibien und Lurche – Paradiese für wasserliebende Fauna und Flora

Der Tisch ist gedeckt, das Feuchtbiotop an der Dahlmühle ist vorbereitet: Wir freuen uns auf einen erfolgreichen 5. grenzüberschreitenden Natur(werk)tag!

Der Tisch ist gedeckt, das Feuchtbiotop an der Dahlmühle ist vorbereitet: Wir freuen uns auf einen erfolgreichen 5. grenzüberschreitenden Natur(werk)tag! wohlwissend, dass hier einiges Potential für luft- und lichtliebende Fauna und Flora verborgen liegt, bot sich der nächste grenzüberschreitende Natur(werk)tag an, gemeinsam mit unseren nl. Partnern Naturmonumenten und IVN Brunssum&Onderbanken Abhilfe zu schaffen Un- bzw. […]

das Gangelter Bruch ruht

Das Gangelter Bruch ruht   >> 27.02., Treff 09.30 h, Infocenter Gangelt << nur noch 14 Tage bis zu unserem 5. Natur(werk)tag!!!

vorher – nachher / Anfang Aug. – Ende Nov. ´15 (unser “Feuchtbiotop an der Dahlmühle” nach rd. 90 Tagen)

vorher – nachher / Anfang Aug. – Ende Nov. ´15 (unser “Feuchtbiotop an der Dahlmühle” nach rd. 90 Tagen) … ein kleines Puzzle zwar, aber “Vorher / Nachher” unschwer zu erkennen: ohbne Worte (dank WeJa´s Quadrocopter) der histor. Rodebach auf seinem Weg zum Mahlwerk der Etzenrather Mühle ??!!  “NABU-Feuchtgebiet an der Etzenrather Mühle” – NABU-Wiedervernässungsprojekt […]

Man kann es kaum glauben, aber unter all den geschnittenen Sträuchern, Ästen… befindet sich der Rest eines wertvollen Biotopes!

Man kann es kaum glauben, aber unter all den geschnittenen Sträuchern, Ästen… befindet sich der Rest eines wertvollen Biotopes! Und genau dieses Biotop wollen wir vor dem sicheren “Aus” bewahren! Das Wort Gangelter Bruch stellt das dar, was es eigentlich mal war und wir es wieder dorthin “zurück verwandeln” wollen. Halboffenland, Tümpel, Vernässung… Aber lesen sie […]