Trafostation Hastenrath 360°

Trafostationen befinden sich naturgemäß in der Nähe von Siedlungen. In früheren Jahren, als die Stromversorgung noch nicht über Erdkabel realisiert wurde, waren Trafostationen zumeist dreistöckige Gebäude aus Backstein, mit einer sehr kleinen Grundfläche im Vergleich zu ihrer Höhe. Im oberen Bereich der Trafostationen dieser Bauart befinden sich einige Öffnungen, über die die Haushalte mit Elektrizität versorgt wurden.

Alte ungenutzte Trafostationen eignen sich daher hervorragend, um bedrohten Arten Nistmöglichkeiten zu bieten. Deshalb wurden in verschiedenen Stationen in unserer Region  vom NABU Selfkant Nisthilfen für Schleiereulen, Hohltauben und Fledermäuse installiert. Die vorhandenen Öffnungen eignen sich dabei perfekt als ‘Einflugschneise’ für die neuen Bewohner.

Durch die 360°-Aufnahmen erhalten Sie einen interessanten Eindruck von der Inneneinrichtung dieser einzigartigen Nistmöglichkeiten.

Trafostation Hastenrath Erdgeschoss 360°

Trafostation Hastenrath Obergeschoss 360°