Besuch einer Wildvogelstation

Im März besuchte die Naturschutzjugend eine Wildvogelstation, wo sich Karen Buelles um verletzte oder aus dem Nest gefallene Vögel kümmert. Obwohl es zu dieser Jahreszeit eher ruhig ist, leben dort ein Bussard, ein Reiher, ein Sperling, zwei Enten, drei Tauben und mehrere Eulen. Außerdem überwintern in der Station zahlreiche Schwalben, die nicht in den Süden […]

Hausrotschwanz

“Ursprünglich war der Hausrotschwanz ein Bewohner des steinigen Berglandes. Mittlerweile hat er Gebäude in Dörfern und Städten als Lebensraum erobert und ist auch in Gärten anzutreffen. Er bevorzugt eher vegetationsarme, offene Gebiete. Hausrotschwänze wirken eher scheu und etwas nervös. Sie flitzen ständig innerhalb ihres Reviers herum. Charakteristisch sind auch das Schwanzzittern und häufige Knicksen mit […]

Kiebitze im Selfkant

„Kiebitze kehren Anfang März aus dem Wintergebiet zurück. Zu dieser Zeit kann man die Männchen bei ihren akrobatischen Balzflügen beobachten. Sie fliegen steil auf und lassen sich dann kopfüber in die Tiefe fallen. Kurz vor dem Boden wird der Sturz abgefangen. Dabei erzeugen die Flügel ein klatschendes Geräusch. „ /1/ In diesem Jahr konnten die […]

Für die Natur

Zu einem grenzüberschreitendem Naturwerktag trafen sich heute Jung und Alt. Mit Astscheren und Handsägen wurde die Offenland- und Wasserflächen im Biotop an den Fahnenstangen in Mindergangelt freigeschnitten. Das Schnittgut wurde am Wegesrand zu einer Benjeshecke aufgestapelt. Insekten, Amphibien, Reptilien, Spinnen, aber auch Vögel, Fledermäuse, Igel, Haselmäuse und andere Tiere profitieren von einer solchen Hecke.  Aber […]

Aus der Arbeit der Singvogelhilfe Selfkant

Haben Sie einen kleinen oder verletzten Vogel gefunden? –  Silke Beckers von der ehrenamtlichen Singvogelhilfe Selfkant hilft! Hier ihr Rückblick auf das Jahr 2023: !Ich habe insgesamt  563   Vögel angenommen.  In den Wintermonaten kommen hauptsächlich kleinere Singvögel, die mit PKW oder Fenster kollidiert sind. Viele erholen sich vollständig, einige sterben leider. Im März hatte […]

Obwiesenpflege

Am Samstag wurde  die Obstwiese in Gangelt West gepflegt. Wir haben Obstbäume geschnitten, 20 heimische Sträuche gepflanzt und eine Benjes Hecke angelegt. Dabei hatten die 10 Nabumitglieder  von der Jugendfeuerwehr der Gemeinde Gangelt eine tatkräftige Unterstützung,

Stand Webcam Breberener Mühle

Die Balzflüge der Turmfalken lassen sich  von März bis April beobachten. Bald darauf werden 3 bis 6 Eier gelegt. Die Jungen schlüpfen dann nach etwa 27 bis 29 Tagen.  In der Vergangenheit konnte das Geschehen mit einer Webcam an der Breberener Mühle beobachtet werden. Bedingt durch einen Wasserschaden im Mühlencafee ist auch die Webcam ausgefallen. Leider […]

Achtung Krötenwanderung

Seit vielen Jahren haben unsere Mitglieder dem Amphibientod an unseren Straßen den Kampf angesagt. Das bezieht sich speziell auf einen Straßenabschnitt an der K1 bei Tüddern.Heute war es wieder soweit. Die Zäune wurden wieder instand gesetzt.  So werden die Kröten am überqueren der Strasse behindert. Täglich werden die Zäune kontrolliert und die Tiere auf der […]

Nisthilfen für Stein- und Waldkauz

Die Bestände von Waldkauz, Steinkauz und Schleiereule sind in Europa rückläufig. Relativ gut sieht es noch beim Waldkauz aus. Die Vorkommen der Schleiereule sind bereits deutlich kleiner  und der Steinkauz ist vielerorts nicht mehr vorhanden.  Für den Rückgang sind verschiedene Faktoren verantwortlich, u.a. die Intensivierung der Landwirtschaft und der Verlust geeigneter Brutplätze. Streuobstwiesen verschwinden ebenso […]

Ein seltener Gast im Selfkant

Eine Sumpfohreule vor die Kamera zu bekommen, ist der Traum eines jeden Naturfotografen. Erwin Klein hatte Anfang des Jahr das Glück bei uns im Selfkant. “Das Verbreitungsgebiet der Sumpfohreule ist sehr groß, es wird unter den Eulen nur von dem der Schleiereule übertroffen. In den meisten Gebieten ist die Art nicht flächendeckend vertreten, sondern kommt […]