Besuch einer Naturwiese

Im Juni traf sich die Naturschutzjugend auf einer Naturwiese, um an der Zählaktion Insektensommer teilzunehmen, welche der NABU bereits seit 5 Jahren durchführt.

Bei strahlendem Sonnenschein machten sich die Kinder auf die Suche nach Insekten. Schwebfliegen, asiatische Marienkäfer, Tagpfauenaugen und mehrere andere Insekten wurden gezählt. Die Teilnehmer lernten, Hummelarten an ihrem Hintern zu unterscheiden. Steinhummeln und Erdhummeln konnten in der Wiese beobachtet werden.

Am Ende wurden alle Ergebnisse zusammengetragen, um sie dem NABU zukommen zu lassen. Im folgenden Monat werden die jungen Naturschützer zu Hause nach verschiedenen Schmetterlingsarten Ausschau halten. Denn zu diesen hat die Naturschutzjugend NRW eine Zählaktion ins Leben gerufen.

Informationen zu den Zählaktionen gibt es im Internet:

http://www.insektensommer.de

http://www.platzfuerfalter.de

Ihnen hat dieser Beitrag gefallen?

Das könnte Sie auch interessieren:

Besuch einer Wildvogelstation

Im März besuchte die Naturschutzjugend eine Wildvogelstation, wo sich Karen Buelles um verletzte oder aus dem Nest gefallene Vögel kümmert. Obwohl es zu dieser Jahreszeit

Hausrotschwanz

“Ursprünglich war der Hausrotschwanz ein Bewohner des steinigen Berglandes. Mittlerweile hat er Gebäude in Dörfern und Städten als Lebensraum erobert und ist auch in Gärten

Kiebitze im Selfkant

„Kiebitze kehren Anfang März aus dem Wintergebiet zurück. Zu dieser Zeit kann man die Männchen bei ihren akrobatischen Balzflügen beobachten. Sie fliegen steil auf und