So war es eigentlich nicht geplant: Seit fast 7 Jahren Hausbesetzer am Werk

K640_imm007_10A2009: eine unserer wohl spektakulärsten Aktionen:

Montage einer Wanderfalkennisthilfe auf einem ehemal. Färbereischornstein im Gewerbehof Birgden

K640_IMGP6369K640_imm031_34A

wir konnten die sowieso anstehenden Reatsurierungsarbeiten ausnutzen!
wir konnten die sowieso anstehenden Restaurierungsarbeiten ausnutzen (Gerüst, Aufzug, schwindelfreie Helfer …)!

seit rd. 7 Jahren vergebliches Warten, weil seit ca. 5 Jahren das (?)

... so war es eigentlich übergaupt nicht geplant!
… so war es eigentlich überhaupt nicht geplant! (s. hierzu weitere Art. zur “Nilgans” v. 09.02.´14 bzw. 04.05.´13; “Neues Brutplatzangebot für Wanderfalken” v. 27.11.´09 !); Nilgänse -wie der Name treffend sagt- gehören zu den sog. invasiven Arten, die sich in ihrem neuen Lenensraum mittlerweile “recht breit” machen, vor Jahren galten die ersten beobachteten Ex. noch als vereinzelte Zoo- oder “Gehegeflüchtlinge”, heute liegen sie schon mit einheimischen Gänsearten wie z.B. Grau- und Kanadagans “im Clinch”, weil robust, aggressiv, durchsetzungs- und anpassungsfähig

Ihnen hat dieser Beitrag gefallen?

Das könnte Sie auch interessieren:

Weiteres Eulenfreundliches Haus

Weiteres Eulenfreundliches Haus Plaketten „Eulenfreundliches Haus“ und „Hier sind Schwalben willkommen“ verliehen. Herr Meurers aus Höngen meldete sich bei Thomas Henkens vom NABU Selfkant. Auf seinem

Saison für Rehkitze beginnt

Saison für Rehkitze beginnt Rehkitze leben gefährlich. Nicht nur Landmaschinen sind eine Gefahr für die Tiere, sondern auch Menschen und ihre Hunde. Ein Appell von

Ideen für die Umwelt

Es gibt nie genug Ideen für die Umwelt etwas Gutes zu tun M. Houben hatte eine Idee, wie man aus einem alten Wagenrad ein Insektenhotel