… die Lösung des immer wieder auftretenden Problems, dass frei laufende Hunde verantwortungsloser Hundehalter durch hoch sensible Wiesen-, Wald- u./o. Feldbereiche strömern: bedrohte sog. Offenlandarten wie Kiebitz, Bekassine, Pieper, Feldlerche … u.v.m. immer wieder gestört werden und schließlich Reißaus nehmen!

hier ja:

und hier eben nicht:

Ihnen hat dieser Beitrag gefallen?

Das könnte Sie auch interessieren:

Waldwanderung der Naturschutzjugend

Bei strahlendem Sonnenschein erkundete die Naturschutzjugend den Wald zwischen Süsterseel und Mindergangelt. Josef Wiese führte die interessierten Kinder und lieferte zahlreiche Informationen. In erster Linie

Erfolgreicher Steinkauzschutz

Der natürliche Lebensraum des Steinkauzes und damit die Voraussetzungen zum Weiterbestehen dieser Art nimmt stetig ab. Mitglieder des Nabu Selfkant e.V. haben in den letzten