In der Greifvogelpflegestaion in Tüddern werden verletzte und junge Greifvögel gepflegt und zu einem Großteil wieder ausgewildert. Das Ziel für die meist durch Menschenhand zu Schaden gekommenen Vögel ist stets der Weg zurück in die freie Natur, in ihren eigentlichen Lebensraum. Derzeit pflegt Thomas Henkens einen Steinkauz und eine Waldohreule.
Mehrmals täglich werden sie von Hand gefüttert.

Ihnen hat dieser Beitrag gefallen?

Das könnte Sie auch interessieren:

Naturfreunde begeistert von Maiwanderung

Es war wieder eine sehr schöne Wanderung durch die Natur bei Gangelt. Da die Bäume und Sträucher schon sehr belaubt waren, konnte man viele Vögel

Neuer Schleiereulennistkasten

Hermann-Josef  Schmitz und Peter Hamacher haben am Freitag, 26.4. 204 in Broichoven in einer alten wunderschönen Scheune einen Schleiereulennistkasten angebracht. In der Scheune hält sich