An Wasserstellen im Garten kann man tolle Beobachtungen machen!

(von Peter Hamacher)

Vögel nutzen Wasserstellen im Garten  nicht nur als Tränke, sondern sie sind auch wichtig für die Gefiederpflege. Dadurch konnte ich in unserem Garten schon eine Reihe unterschiedlicher Vogelarten  beobachten  und sogar öfters  auch fotografieren.

Heute gelang  es mir, ein Hausrotschwanzpaar beim Baden abzulichten. Erst seit einigen Tagen aus ihren afrikanischen Winterquartieren zurück,  nahmen  Männchen und Weibchen gemeinsam ein ausgiebiges Bad im flachen Gartenteich. Gerade durch so einen langen Flug wird das Gefieder stark strapaziert. Ein Bad hilft dann, das Federkleid wieder neu  zu richten.  Schließlich spielt  auch das Aussehen in der nun beginnenden Balzphase eine bedeutsame Rolle.

Das erste Bild zeigt das  Weibchen mit dem  mehr gräulich schwarzen Gefieder und ohne weißen Flecken  am Rücken. Das zweite Bild das Männchen, das mit dem Bad schon  fertig ist. Gut erkennbar sind  vor allem das schwärzere Gefieder und die weißen Armschwingenfelder.

Ihnen hat dieser Beitrag gefallen?

Das könnte Sie auch interessieren:

Weiteres Eulenfreundliches Haus

Weiteres Eulenfreundliches Haus Plaketten „Eulenfreundliches Haus“ und „Hier sind Schwalben willkommen“ verliehen. Herr Meurers aus Höngen meldete sich bei Thomas Henkens vom NABU Selfkant. Auf seinem

Saison für Rehkitze beginnt

Saison für Rehkitze beginnt Rehkitze leben gefährlich. Nicht nur Landmaschinen sind eine Gefahr für die Tiere, sondern auch Menschen und ihre Hunde. Ein Appell von

Ideen für die Umwelt

Es gibt nie genug Ideen für die Umwelt etwas Gutes zu tun M. Houben hatte eine Idee, wie man aus einem alten Wagenrad ein Insektenhotel