Kirchengemeinde von Wehr leistet einen Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt

Ein Bericht von Peter Hamacher

Pfarrkirche St. Severinus in Selfkant - wehr
Pfarrkirche St. Severinus in Selfkant – Wehr
Die Institution Kirche hat auch heute noch einen überaus bedeutsamen Einfluss auf unsere Gesellschaft. Insofern kommt ihr bei der Bewältigung der vielen aktuellen Krisen nach wie vor eine wichtige Bedeutung zu. Zurzeit dreht sich zwar alles noch um die Überwindung der Corona Pandemie, doch auch die weltweite Umweltkrise ist ein Problem, das unsere Existenz gefährdet und längst nicht so einfach zu lösen ist. Gerade die natürlichen Gegebenheiten zu erhalten,  zu schützen und gegebenenfalls auch wieder herzustellen, ist eigentlich ein Uranliegen der Kirche, geht es doch dabei um nichts weniger als die Wahrung der Schöpfung. Einen Beitrag hierzu will auch die Kirche im Selfkant leisten. Bisher erhielt der NABU Selfkant allein im letzten Halbjahr von drei Pfarrkirchen eine Anfrage, in der jeweiligen Ortskirche einen Schleiereulenkasten anzubringen. In Höngen und Wehr konnte der NABU Selfkant diese Bitte erfüllen, in Süsterseel ging das aus technischen Gründen leider nicht. Deswegen wäre es wünschenswert, wenn uns in Süsterseel ein alternativer Standort, beispielsweise in einer Scheune, angeboten würde. Den Schleiereulenkasten im Turm der Kirche St. Severinus in Wehr haben Friedel van Heel, Hermann Josef Schmitz und Peter Hamacher erst vor wenigen Tagen angebracht. Den 1m x 0.5m x 0,5m  großen Kasten über die steile und enge Leiter in den Glockenturm zu transportieren, war eine echte Herausforderung. Nicht minder aufwändig war das Anbringen des Kastens zwischen den Eisenstangen der Glockenaufhängung. Erst nach dem Aussägen der ca. 15 x 20 cm großen Einflugöffnung in der Verbretterung eines Turmfensters, konnte im Kasten selbst das eigentliche Flugloch ausgesägt werden. Dann  wurde  der Kasten hinter der Fensteröffnung fest verankert. Zuletzt wurde noch eine ca. 2 cm dicke Schicht Holzspäne im Kasten ausgestreut. Bilder über das Anbringen des Schleiereulenkastens in Wehr: 20210218_114046 Oben im Glockenturm hinter dem Turmfenster von St. Severinus in Wehr befindet sich jetzt ein Schleiereulenkasten. 20210218_113900 Über diese uralte, steile Treppe musste der doch recht große Kasten in den Glockenturm geschafft werden. 20210218_112540 Kommt einem bekannt vor: 2 Mann arbeiten, einer schaut durch den Fotoapparat zu: rechts Friedel van Heel u. links Hermann Josef Schmitz. 20210218_113152 Die Arbeit ist getan. Hoffen wir, dass die Schleiereule den Kasten annimmt. Erfahrungsgemäß stören sie sich nicht am Glockengeläut. Vielen Dank euch dreien!!!!

Ihnen hat dieser Beitrag gefallen?

Das könnte Sie auch interessieren:

Neues vom Projekt Scheune

Neues vom Projekt Scheune In seinem ‘Projekt Scheune’ zeigt uns Herr Spandl an dieser Stelle regelmäßig Schönheiten aus der Natur in unserer Region. Dieses Mal sind

Weiteres Eulenfreundliches Haus

Weiteres Eulenfreundliches Haus Plaketten „Eulenfreundliches Haus“ und „Hier sind Schwalben willkommen“ verliehen. Herr Meurers aus Höngen meldete sich bei Thomas Henkens vom NABU Selfkant. Auf seinem

Saison für Rehkitze beginnt

Saison für Rehkitze beginnt Rehkitze leben gefährlich. Nicht nur Landmaschinen sind eine Gefahr für die Tiere, sondern auch Menschen und ihre Hunde. Ein Appell von