Endlich zeigt das Gangelter Bruch wieder sein wahres Gesicht

Durch den vielen Regen, den wir Gott sei Dank in den letzten Wochen erhalten durften zeigt sich das Gangelter Bruch mit seinen – auch durch den NABU-Selfkant künstlich angelegten Blänken – als eine Art Sumpf- bzw. Bruchlandschaft. Und genau da wollen wir ja hin! Auf solche Feuchtwiesen und sumpfigen Gebiete freuen sich viele ans Wasser gebundene Lebewesen wie z.B. Amphibien, Insekten, Wat-undWiesenvögel, Wasserspitzmaus….

Dann kann man nur hoffen, dass wir zwar einen schönen Frühling sowie Sommer bekommen, der aber immer wieder auch ein wenig bzw. genug Regen für die Pflanzen und Tiere mit sich bringt!

K1024_DSC_0165

K1024_DSC_0166

K1024_DSC_0173

Hochwasser im Bruch

K1024_DSC_0188

Ihnen hat dieser Beitrag gefallen?

Das könnte Sie auch interessieren:

Naturfreunde begeistert von Maiwanderung

Es war wieder eine sehr schöne Wanderung durch die Natur bei Gangelt. Da die Bäume und Sträucher schon sehr belaubt waren, konnte man viele Vögel

Neuer Schleiereulennistkasten

Hermann-Josef  Schmitz und Peter Hamacher haben am Freitag, 26.4. 204 in Broichoven in einer alten wunderschönen Scheune einen Schleiereulennistkasten angebracht. In der Scheune hält sich