Schalbruch und die Nachbargemeinde Susteren

Gestern bin ich mit dem Fahrrad rund um die NSG-Gebiete “Eiländchen” und “Hobruch” gefahren. Genial. Es waren wieder 2 Nachtigallen zu hören und ein Pirol. Toll auch, auf nl. Seite pflügte ein Landwirt seinen Acker um. Gefolgt von Dohlen, Krähen, Möwen und…….. 3 Weißstörchen. Ich denke, dass diese im belgischen Nachbargebiet zu Hause sind. Bald, da bin ich mir ganz sicher, werden sie auch uns besuchen und die Nisthilfen entdecken!!!! K800_P1010957 Toll, die Jungrinder laufen neben ihren Müttern. Ein recht seltenes Bild! K800_P1010964 Die besagten Weißstörche.   K1024_P1010960 K1024_P1010958 K1024_P1010965 Obwohl vieles im Argen liegt hat man manchmal das Gefühl… Supi! Bis denne!    

Ihnen hat dieser Beitrag gefallen?

Das könnte Sie auch interessieren:

Erlebnisse auf dem Klosterhof

Im September stellte die Naturschutzjugend Apfelsaft her. Dazu wurden zunächst Bio-Äpfel auf einer Streuobstwiese gepflückt. Im Klosterhof Gangelt wurden die Äpfel zerkleinert und ausgepresst. Der