Schalbruch und die Nachbargemeinde Susteren

Gestern bin ich mit dem Fahrrad rund um die NSG-Gebiete “Eiländchen” und “Hobruch” gefahren. Genial. Es waren wieder 2 Nachtigallen zu hören und ein Pirol. Toll auch, auf nl. Seite pflügte ein Landwirt seinen Acker um. Gefolgt von Dohlen, Krähen, Möwen und…….. 3 Weißstörchen. Ich denke, dass diese im belgischen Nachbargebiet zu Hause sind. Bald, da bin ich mir ganz sicher, werden sie auch uns besuchen und die Nisthilfen entdecken!!!! K800_P1010957 Toll, die Jungrinder laufen neben ihren Müttern. Ein recht seltenes Bild! K800_P1010964 Die besagten Weißstörche.   K1024_P1010960 K1024_P1010958 K1024_P1010965 Obwohl vieles im Argen liegt hat man manchmal das Gefühl… Supi! Bis denne!    

Ihnen hat dieser Beitrag gefallen?

Das könnte Sie auch interessieren:

Waldwanderung der Naturschutzjugend

Bei strahlendem Sonnenschein erkundete die Naturschutzjugend den Wald zwischen Süsterseel und Mindergangelt. Josef Wiese führte die interessierten Kinder und lieferte zahlreiche Informationen. In erster Linie

Erfolgreicher Steinkauzschutz

Der natürliche Lebensraum des Steinkauzes und damit die Voraussetzungen zum Weiterbestehen dieser Art nimmt stetig ab. Mitglieder des Nabu Selfkant e.V. haben in den letzten