PeFi wieder "Spitze im Westen": >> Libellula fulva (Spitzenfleck)

Auf seiner nimmermüden Pirsch hat es Peter Fischer jetzt auch schriftlich: Sowohl der Arbeitskreis Libellen in NRW als auch der Arbeitskreis L. in Hessen haben bestätigt, dass es sich bei seinem Fund K640_DSC_0614vor wenigen Tagen am Rodebach um ein Männchen  der Libelllua fulva handelt!

Lt. dem erst vor Monaten erschienen Buch
Lt. dem erst vor Monaten erschienenen Buch “Libellen in NRW” ist diese Art stark stark gefährdet, ihr Vorkommen hier ziemlich einzigartig, ist sie doch weder für den Kreis HS, noch die angrenzenden Kreise bis an den Rhein und weit nach Süden beobachtet und registriert! Klar, dass wir vom NABU Selfkant das auf unsere seit Jahren intensivst durchgeführten Renaturierungsmaßnahmen im “NSG Gangelter Bruch” zurückführen!
In den nächsten Tagen will Pefi versuchen, auch ein zugehöriges Weibchen aufzuspüren! Sensationenn
In den nächsten Tagen will PeFi versuchen, auch ein zugehöriges Weibchen aufzuspüren! Sensationell! NSG Gangelter Bruch und PeFi sind “Spitze im Westen”!   – Fotos (3): PeFi –

 

 

 

Ihnen hat dieser Beitrag gefallen?

Das könnte Sie auch interessieren:

Waldwanderung der Naturschutzjugend

Bei strahlendem Sonnenschein erkundete die Naturschutzjugend den Wald zwischen Süsterseel und Mindergangelt. Josef Wiese führte die interessierten Kinder und lieferte zahlreiche Informationen. In erster Linie

Erfolgreicher Steinkauzschutz

Der natürliche Lebensraum des Steinkauzes und damit die Voraussetzungen zum Weiterbestehen dieser Art nimmt stetig ab. Mitglieder des Nabu Selfkant e.V. haben in den letzten