Vorfreude auf diverse "Leckereien im Gangelter Bruch" war verständlich, aber leider doch wohl verfrüht und letztendlich (bisher) vergeblich ...!?

nach rd. 3 Mon. Intensivstpfle im "Natuurhulpcentrum in Opgalabbek/B sollte/konnte unser sog. Mindergangeltstorch am 23.10. im Gangelter Bruch wieder ausgewildert werden; er konnte es in seiner Transportkiste schon nicht erwaten; wie es schließlich auslief in einem bald folgenden bericht!
nach rd. 3 Mon. Intensivstpflege im "Natuurhulpcentrum Opgalabbek" (B) sollte/konnte unser sog. "Mindergangeltstorch" am 23.10. im Gangelter Bruch wieder ausgewildert werden (zur Vorgeschichte s. in früherem Art.!); er konnte es in seiner Transportkiste nicht erwarten; wie es schließlich auslief in einem bald folgenden Bericht!

Ihnen hat dieser Beitrag gefallen?

Das könnte Sie auch interessieren:

Besuch einer Wildvogelstation

Im März besuchte die Naturschutzjugend eine Wildvogelstation, wo sich Karen Buelles um verletzte oder aus dem Nest gefallene Vögel kümmert. Obwohl es zu dieser Jahreszeit

Hausrotschwanz

“Ursprünglich war der Hausrotschwanz ein Bewohner des steinigen Berglandes. Mittlerweile hat er Gebäude in Dörfern und Städten als Lebensraum erobert und ist auch in Gärten

Kiebitze im Selfkant

„Kiebitze kehren Anfang März aus dem Wintergebiet zurück. Zu dieser Zeit kann man die Männchen bei ihren akrobatischen Balzflügen beobachten. Sie fliegen steil auf und