Ein äußerst seltener Gast (Jungtier Höckerschwan) war heute auf dem Rodekanal an der Brücke vor der Unterführung zur ehemaligen Transitstraße in Mindergangelt zu beobachten.
Ein äußerst seltener und hier bisher noch nie zu beobachtender Gast (Jungtier Höckerschwan) war heute auf dem Rodekanal an der Brücke vor der Unterführung zur ehemaligen Transitstraße in Mindergangelt auf Futtersuche zu beobachten.

Der Hunger lässt ihn jegliche Scheu und sonst übliche Fluchtdistanz (Wanderer, Hunde ...) vergessen; zum Glück hat der Rodekanal hier wieder die Qualität zurückgefunden, dass reichlich Unterwasserpflanzen zur Verfügung stehen!
Der Hunger hat ihn jegliche Scheu und sonst übliche Fluchtdistanzen (Wanderer, Hunde ...) vergessen lassen; zum Glück hat der Rodekanal hier wieder die Qualität zurückgefunden, dass reichlich Unterwasserpflanzen zur Verfügung stehen!

Ihnen hat dieser Beitrag gefallen?

Das könnte Sie auch interessieren:

Unerwartete Begegnung im Kalkmoerasgebiet

Unerwartete Begegnung im Kalkmoerasgebiet Ein Bericht von Uwe Huchel Unmittelbar am NSG in Schalbruch wurde in den Niederlanden eine große künstliche Wasserfläche angelegt. Umgeben von

Zusammenarbeit mit APT Aluminium in Gangelt

Zusammenarbeit mit APT Aluminium in Gangelt Schon seit einiger Zeit engagiert sich die Geschäftsleitung von APT Aluminium in allen Unternehmensbereichen für mehr Nachhaltigkeit. So war