Ein äußerst seltener Gast (Jungtier Höckerschwan) war heute auf dem Rodekanal an der Brücke vor der Unterführung zur ehemaligen Transitstraße in Mindergangelt zu beobachten.
Ein äußerst seltener und hier bisher noch nie zu beobachtender Gast (Jungtier Höckerschwan) war heute auf dem Rodekanal an der Brücke vor der Unterführung zur ehemaligen Transitstraße in Mindergangelt auf Futtersuche zu beobachten.

Der Hunger lässt ihn jegliche Scheu und sonst übliche Fluchtdistanz (Wanderer, Hunde ...) vergessen; zum Glück hat der Rodekanal hier wieder die Qualität zurückgefunden, dass reichlich Unterwasserpflanzen zur Verfügung stehen!
Der Hunger hat ihn jegliche Scheu und sonst übliche Fluchtdistanzen (Wanderer, Hunde ...) vergessen lassen; zum Glück hat der Rodekanal hier wieder die Qualität zurückgefunden, dass reichlich Unterwasserpflanzen zur Verfügung stehen!

Ihnen hat dieser Beitrag gefallen?

Das könnte Sie auch interessieren:

Aus der Arbeit der Singvogelhilfe Selfkant

Haben Sie einen kleinen oder verletzten Vogel gefunden? –  Silke Beckers von der ehrenamtlichen Singvogelhilfe Selfkant hilft! Hier ihr Rückblick auf das Jahr 2023: !Ich

Obwiesenpflege

Am Samstag wurde  die Obstwiese in Gangelt West gepflegt. Wir haben Obstbäume geschnitten, 20 heimische Sträuche gepflanzt und eine Benjes Hecke angelegt. Dabei hatten die 10

Stand Webcam Breberener Mühle

Die Balzflüge der Turmfalken lassen sich  von März bis April beobachten. Bald darauf werden 3 bis 6 Eier gelegt. Die Jungen schlüpfen dann nach etwa 27