Weiteres Eulenfreundliches Haus

Plaketten „Eulenfreundliches Haus“ und „Hier sind Schwalben willkommen“ verliehen.

Herr Meurers aus Höngen meldete sich bei Thomas Henkens vom NABU Selfkant. Auf seinem Hof seien Schleiereulen zu Hause, die jedoch keine Nistmöglichkeit hätten. Bei der anschließenden Besichtigung konnte eine Stelle auf dem ehemaligen Heuboden gefunden werden, die sich als geeignet erwies, einen Schleiereulennistkasten zu montierten.

Schon 3 Tage später konnte H.J. Schmitz zusammen mit dem Eigentümer Herrn Meurers den Schleiereulennistkasten montieren.

Gleich hinter dem Hof befindet sich eine schöne Streuobstwiese. Da hier die Rufe des Steinkauzes zu hören sind, wurde auch hier eine Niströhre montiert.

Familie Meurers ist naturbegeistert und setzt sich vorbildlich für die heimischen Eulen ein. Aus diesem Grund bekamen sie die Plakette „Eulenfreundliches Haus“ verliehen (Plakette auf der rechten Seite). Da in ehemaligen Stallungen Rauchschwalben brüten und sich Familie Meurers über deren jährliche Rückkehr freut, wurde durch uns auch gleich die Plakette „Hier sind Schwalben willkommen“ verliehen (Plakette auf der linken Seite).

Beide Plaketten sind jetzt am Eingang des Hofes zu bewundern.

Ihnen hat dieser Beitrag gefallen?

Das könnte Sie auch interessieren:

Erlebnisse auf dem Klosterhof

Im September stellte die Naturschutzjugend Apfelsaft her. Dazu wurden zunächst Bio-Äpfel auf einer Streuobstwiese gepflückt. Im Klosterhof Gangelt wurden die Äpfel zerkleinert und ausgepresst. Der