Kopfweide

Herr S. Smeets hat diese Kopfweide in Schalbruch / Hohbruch fotografiert.

Das sieht man leider nur noch selten im Wald, dass ein Baum in Ruhe sterben darf. Insekten und Pilzen nehmen solche Geschenke dankbar an.

Ihnen hat dieser Beitrag gefallen?

Das könnte Sie auch interessieren:

Erlebnisse auf dem Klosterhof

Im September stellte die Naturschutzjugend Apfelsaft her. Dazu wurden zunächst Bio-Äpfel auf einer Streuobstwiese gepflückt. Im Klosterhof Gangelt wurden die Äpfel zerkleinert und ausgepresst. Der