Am letzten Samstag waren wieder 15 NABUlaner fleißig

Am letzten Samstag trafen sich in Tüddern 15 NABU-Aktive um die letzten 15 Kopfweiden an der Pumpstation zwischen Tüddern und Millen zu schneiteln.

Es war wieder ein toller Einsatz. Dies zeigen alleine die Zahlen: 

15 Kopfweiden geschneitelt
13 Pflegeschnitte
15 Helfer
57 Arbeitsstunden

kh-1

kh-2

kh-3

kh-4

kh-7

kh-8

Bilder: K.H. Krings

Der nächste Einsatz ist am 08.02.2020.

Wir treffen uns dann am Parkplatz vor der Etzenrather Mühle. Hier wird der 9. internationale Naturwerktag vorbereitet, der an dieser Stelle am 29.2.2020 stattfinden wird.

Gleichzeitig trifft sich eine andere Gruppe an der Streuobstwiese Gangelt West, um diese zu pflegen.

Beide Gruppen treffen sich um 9,30 Uhr!

Wir freuen uns wie immer über jede helfende Hand!

Ihnen hat dieser Beitrag gefallen?

Das könnte Sie auch interessieren:

Besuch einer Wildvogelstation

Im März besuchte die Naturschutzjugend eine Wildvogelstation, wo sich Karen Buelles um verletzte oder aus dem Nest gefallene Vögel kümmert. Obwohl es zu dieser Jahreszeit

Hausrotschwanz

“Ursprünglich war der Hausrotschwanz ein Bewohner des steinigen Berglandes. Mittlerweile hat er Gebäude in Dörfern und Städten als Lebensraum erobert und ist auch in Gärten

Kiebitze im Selfkant

„Kiebitze kehren Anfang März aus dem Wintergebiet zurück. Zu dieser Zeit kann man die Männchen bei ihren akrobatischen Balzflügen beobachten. Sie fliegen steil auf und