da es im Herbst/Winter kein Weißstorch sein kann, liegt dann meine Antwort meist richtig

 wenn ich dann auch noch genauer nachfrage, wo dieses tolle Erlebnis war, wurden mir immer Stellen genannt, wo im ehemaligen Rodekanal noch “offenes” Wasser fließt;

klar, denn nur hier hat u.a. der “fliegende Edelstein” überhaupt noch die Chance, Nahrung zu sehen, dann zu erbeuten

hier z.B. also wohl kaum!
deshalb unsere Idee, mit Großgerät wieder für offene Wasserflächen zu sorgen

 

eigentlich regelmäßig anzutreffen z.B. an der Brücke Schinvelder Str./Eindstraat) (2 Fotos: Pefi)

 

so konnten im Grunde 21 zusätzliche Blänken (je ca. 20 m lang, 2-3 m breit) geschaffen werden – besondere Blänken, da stets “leicht” von Frischwasser durchströmt

Ihnen hat dieser Beitrag gefallen?

Das könnte Sie auch interessieren:

Waldwanderung der Naturschutzjugend

Bei strahlendem Sonnenschein erkundete die Naturschutzjugend den Wald zwischen Süsterseel und Mindergangelt. Josef Wiese führte die interessierten Kinder und lieferte zahlreiche Informationen. In erster Linie

Erfolgreicher Steinkauzschutz

Der natürliche Lebensraum des Steinkauzes und damit die Voraussetzungen zum Weiterbestehen dieser Art nimmt stetig ab. Mitglieder des Nabu Selfkant e.V. haben in den letzten