nur zu gut kann man sich vorstellen, wie Wil vor ein paar Tagen - unverhofft, unvorbereitet, plötzlich, anfangs nur nebulös - diese Beobachtung machen durfte
kalte Schultern zweier Nilgänse diesem in unserer Region höchst seltenen Gast gegenüber
für diesen Graureiher wohl auch nicht alltäglich !?
irgendwann doch Fluchtdistanz unterschritten !?

…  wie hier bei uns in der Vergangenheit sporadisch rastenden Weißstörchen, bleibt zu hoffen, dass auch “er” weitererzählt, wie optimal die Voraussetzungen an vielen Stellen im Selfkant wären!                                                                                                   (Fotos: Wil Quaedackers, Ger de Hoog)

Ihnen hat dieser Beitrag gefallen?

Das könnte Sie auch interessieren:

Weiteres Eulenfreundliches Haus

Weiteres Eulenfreundliches Haus Plaketten „Eulenfreundliches Haus“ und „Hier sind Schwalben willkommen“ verliehen. Herr Meurers aus Höngen meldete sich bei Thomas Henkens vom NABU Selfkant. Auf seinem

Saison für Rehkitze beginnt

Saison für Rehkitze beginnt Rehkitze leben gefährlich. Nicht nur Landmaschinen sind eine Gefahr für die Tiere, sondern auch Menschen und ihre Hunde. Ein Appell von

Ideen für die Umwelt

Es gibt nie genug Ideen für die Umwelt etwas Gutes zu tun M. Houben hatte eine Idee, wie man aus einem alten Wagenrad ein Insektenhotel