“Rudi” hat auf den cm gebaggert – so, dass bei steigendem Wasserpegel die einzelnen Blänken miteinander “verschmelzen” können,

mehrere einzelne Blänken verschmelzen zu großen, zusammenhängenden

die Übergangsbereiche vernässen

 

diese 3 einzelnen Blänken entwickeln sich zu 1

im Hintergrund/am Zaun entwickelt sich ein Anschluss an das “Feuchtbiotop Etzenrather Mühle”

… und wenn es so weitergeht bald aus 5 wird 1 !?

wie prophezeit: aus 3 wurde 1

... aus 2 wurde 1

und wenn sich die Entwicklung so fortsetzt, wird aus 5 bald 1 geworden sein:

(die Grenzbereiche füllen sich bereits mit Wasser)

Ihnen hat dieser Beitrag gefallen?

Das könnte Sie auch interessieren:

Unerwartete Begegnung im Kalkmoerasgebiet

Unerwartete Begegnung im Kalkmoerasgebiet Ein Bericht von Uwe Huchel Unmittelbar am NSG in Schalbruch wurde in den Niederlanden eine große künstliche Wasserfläche angelegt. Umgeben von

Zusammenarbeit mit APT Aluminium in Gangelt

Zusammenarbeit mit APT Aluminium in Gangelt Schon seit einiger Zeit engagiert sich die Geschäftsleitung von APT Aluminium in allen Unternehmensbereichen für mehr Nachhaltigkeit. So war