... nicht nur die Obstbäume tragen Früchte ...
verschiedenste Wildblumenarten haben sich eingefunden, breiten sich aus, hier und im Folgenden einige Beispiele ...

 

 

auch eine befürchtete Wühlmausgefahr ist wohl gebannt – dank hungriger Steinkäuze (!?)

Ruf nach “chemischer Hilfe” erübrigt sich: Kohl- und Blaumeise, Sperling, Hausrotschwanz …

jetzt haben auch nach mehreren Versuchen die geplanten Hecken - als Schutz gegen emfindliche Westwinde - Fuß gefasst: Hundsrose, ...
... Schlehen, Weißdorn, Weide ...

Ihnen hat dieser Beitrag gefallen?

Das könnte Sie auch interessieren:

Neues vom Projekt Scheune

Neues vom Projekt Scheune In seinem ‘Projekt Scheune’ zeigt uns Herr Spandl an dieser Stelle regelmäßig Schönheiten aus der Natur in unserer Region. Dieses Mal sind

Weiteres Eulenfreundliches Haus

Weiteres Eulenfreundliches Haus Plaketten „Eulenfreundliches Haus“ und „Hier sind Schwalben willkommen“ verliehen. Herr Meurers aus Höngen meldete sich bei Thomas Henkens vom NABU Selfkant. Auf seinem

Saison für Rehkitze beginnt

Saison für Rehkitze beginnt Rehkitze leben gefährlich. Nicht nur Landmaschinen sind eine Gefahr für die Tiere, sondern auch Menschen und ihre Hunde. Ein Appell von