zur Erinnerung: Aug./Sept. ´13

Herbst/Winter ´13

 Björn hatte sich nun zur Aufgabe gestellt, zu kartieren, welches “Leben” sich bereits im folgenden Frühjahr/Sommer eingefunden hat:

 

 

“… erstaunlich, wie schnell 6 von 8 Blänken durch Molche besiedelt worden sind!”

eine kleine Statistik von 8 untersuchten Blänken (mittlerweile existieren über 30 solcher Blänken):

Blä. 1: 5 männl. Teichmolche, 1 männl. Bergmolch

Blä. 2: 1 männl. Teichmolch, je 2 männl. u. weibl. Fadenmolche, Grünfrösche

Blä. 3: 2 männl. Teichmolche, Grünfrösche

Blä. 4 u. 5: Grünfrösche

Blä. 6: 2 männl. und 3 weibl. Teichmolche, 2 männl. Bergmolche, Grünfrösche

Blä. 7: 1 weibl. Teichmolch, Grünfrösche

Blä. 8: je 1 männl. u. weibl. Teichmolch, Grünfrösche

spannend zu sehen, wie die Blänken sich zukünftig entwickeln werden !

Ihnen hat dieser Beitrag gefallen?

Das könnte Sie auch interessieren:

Weiteres Eulenfreundliches Haus

Weiteres Eulenfreundliches Haus Plaketten „Eulenfreundliches Haus“ und „Hier sind Schwalben willkommen“ verliehen. Herr Meurers aus Höngen meldete sich bei Thomas Henkens vom NABU Selfkant. Auf seinem

Saison für Rehkitze beginnt

Saison für Rehkitze beginnt Rehkitze leben gefährlich. Nicht nur Landmaschinen sind eine Gefahr für die Tiere, sondern auch Menschen und ihre Hunde. Ein Appell von

Ideen für die Umwelt

Es gibt nie genug Ideen für die Umwelt etwas Gutes zu tun M. Houben hatte eine Idee, wie man aus einem alten Wagenrad ein Insektenhotel