zur Erinnerung: Aug./Sept. ´13

Herbst/Winter ´13

 Björn hatte sich nun zur Aufgabe gestellt, zu kartieren, welches “Leben” sich bereits im folgenden Frühjahr/Sommer eingefunden hat:

 

 

“… erstaunlich, wie schnell 6 von 8 Blänken durch Molche besiedelt worden sind!”

eine kleine Statistik von 8 untersuchten Blänken (mittlerweile existieren über 30 solcher Blänken):

Blä. 1: 5 männl. Teichmolche, 1 männl. Bergmolch

Blä. 2: 1 männl. Teichmolch, je 2 männl. u. weibl. Fadenmolche, Grünfrösche

Blä. 3: 2 männl. Teichmolche, Grünfrösche

Blä. 4 u. 5: Grünfrösche

Blä. 6: 2 männl. und 3 weibl. Teichmolche, 2 männl. Bergmolche, Grünfrösche

Blä. 7: 1 weibl. Teichmolch, Grünfrösche

Blä. 8: je 1 männl. u. weibl. Teichmolch, Grünfrösche

spannend zu sehen, wie die Blänken sich zukünftig entwickeln werden !

Ihnen hat dieser Beitrag gefallen?

Das könnte Sie auch interessieren:

Waldwanderung der Naturschutzjugend

Bei strahlendem Sonnenschein erkundete die Naturschutzjugend den Wald zwischen Süsterseel und Mindergangelt. Josef Wiese führte die interessierten Kinder und lieferte zahlreiche Informationen. In erster Linie

Erfolgreicher Steinkauzschutz

Der natürliche Lebensraum des Steinkauzes und damit die Voraussetzungen zum Weiterbestehen dieser Art nimmt stetig ab. Mitglieder des Nabu Selfkant e.V. haben in den letzten