Vogelkundliche Wanderung des NABU RSK am 01. Mai ´13

 „Entlang Schanzen und Motten im Natur- und Landschaftspark Rodebach / Roode Beeck“!

 

Auch in diesem Jahr plant der NABU RSK wieder seine traditionelle vogelkundliche 1.Mai-Wanderung! Dass es in diesem Jahr nicht nur um unsere gefiederten Freunde gehen soll, sagt schon der Titel der Wanderung!

Neben der fachkundigen ornithologischen Führung durch Theo Reinartz und Thomas Henkens wird uns der  Spezialist für „historische Grenzbefestigungen im Rodebachtal“, Herr Hans Knur, erklären, was es denn mit Schanzen und Motten, „Lammedam“, „Schanzberg“, „Königshof Heringshof“ …auf sich hat.

Neben Flora und Fauna (Schwarzkehlchen, Waldlaubsänger, Turteltaube, Fitis, verschiedenen Greifen,  Kopfweiden und deren Bedeutung für die Natur, seltenen Pflanzen…) werden wir also auch interessante Dinge über die Vergangenheit unserer Heimat kennen lernen.

Außerdem führt uns die Wanderung entlang vieler Projekte, die der NABU-RSK in den letzten Jahren durchgeführt hat (Nisthilfen für Weißstorch, Steinkauz, Turmfalke …, künstlich angelegte Blänken (Wasserflächen) sowie unsere Biotope, die regelmäßig „gepflegt“ werden sollen/müssen). Durch den unermüdlichen Einsatz unserer Aktiven sowie die gute Zusammenarbeit mit den Naturschutzverbän-den „IVN Brunssum&Onderbanken“ sowie „Natuurmonumenten“ – unsere Partner auf niederländischer Seite – hat sich der Naturpark in eine Oase verwandelt, die immer mehr seltene Tier- und Pflanzen-arten „anlockt“!

Es wird sich also lohnen, an dieser Wanderung teilzunehmen!

Wir treffen uns am 01. Mai 2013 um 07.30 h am Info-Center Gangelt am Kahnweiher. Möglichst an Fernglas sowie festes Schuhwerk und angepasste Kleidung denken!

Die Wanderung wird bis ca. 11.30 h dauern!

Wir freuen uns schon jetzt auf Euer Erscheinen!

 

Ihnen hat dieser Beitrag gefallen?

Das könnte Sie auch interessieren:

Neues vom Projekt Scheune

Neues vom Projekt Scheune In seinem ‘Projekt Scheune’ zeigt uns Herr Spandl an dieser Stelle regelmäßig Schönheiten aus der Natur in unserer Region. Dieses Mal sind

Weiteres Eulenfreundliches Haus

Weiteres Eulenfreundliches Haus Plaketten „Eulenfreundliches Haus“ und „Hier sind Schwalben willkommen“ verliehen. Herr Meurers aus Höngen meldete sich bei Thomas Henkens vom NABU Selfkant. Auf seinem

Saison für Rehkitze beginnt

Saison für Rehkitze beginnt Rehkitze leben gefährlich. Nicht nur Landmaschinen sind eine Gefahr für die Tiere, sondern auch Menschen und ihre Hunde. Ein Appell von