Schon lange warten wir sehnsüchtig auf den Frühling. Nun ist er endlich da! Heute

konnte ich ihn schon so richtig genießen! Und tatsächlich sah ich im Gangelter Bruch einen

Weißstorch auf Nahrungssuche. Eine Spaziergängerin sagte mir, dass dieser zwei Nilgänse

von dem Kunsthorst vertrieben hat. Ist das denn jetzt tatsächlich ein Zeichen dafür, dass

dieser Weißstorch hier “einziehen” möchte? Fehlt noch die Dame!! Wir werden sehen. 

 

Kanadagänse im Parkbos Millen:

Hohltauben auf ihrem “Brutbaum” im NSG Tüdderner Venn:

Stare in einem Vorgarten in Wehr:

Ein Silberreiher in Mindergangelt:

Reiherenten im Parbos Millen:

Ihnen hat dieser Beitrag gefallen?

Das könnte Sie auch interessieren:

Weiteres Eulenfreundliches Haus

Weiteres Eulenfreundliches Haus Plaketten „Eulenfreundliches Haus“ und „Hier sind Schwalben willkommen“ verliehen. Herr Meurers aus Höngen meldete sich bei Thomas Henkens vom NABU Selfkant. Auf seinem

Saison für Rehkitze beginnt

Saison für Rehkitze beginnt Rehkitze leben gefährlich. Nicht nur Landmaschinen sind eine Gefahr für die Tiere, sondern auch Menschen und ihre Hunde. Ein Appell von

Ideen für die Umwelt

Es gibt nie genug Ideen für die Umwelt etwas Gutes zu tun M. Houben hatte eine Idee, wie man aus einem alten Wagenrad ein Insektenhotel