Schon lange warten wir sehnsüchtig auf den Frühling. Nun ist er endlich da! Heute

konnte ich ihn schon so richtig genießen! Und tatsächlich sah ich im Gangelter Bruch einen

Weißstorch auf Nahrungssuche. Eine Spaziergängerin sagte mir, dass dieser zwei Nilgänse

von dem Kunsthorst vertrieben hat. Ist das denn jetzt tatsächlich ein Zeichen dafür, dass

dieser Weißstorch hier “einziehen” möchte? Fehlt noch die Dame!! Wir werden sehen. 

 

Kanadagänse im Parkbos Millen:

Hohltauben auf ihrem “Brutbaum” im NSG Tüdderner Venn:

Stare in einem Vorgarten in Wehr:

Ein Silberreiher in Mindergangelt:

Reiherenten im Parbos Millen:

Ihnen hat dieser Beitrag gefallen?

Das könnte Sie auch interessieren:

Waldwanderung der Naturschutzjugend

Bei strahlendem Sonnenschein erkundete die Naturschutzjugend den Wald zwischen Süsterseel und Mindergangelt. Josef Wiese führte die interessierten Kinder und lieferte zahlreiche Informationen. In erster Linie

Erfolgreicher Steinkauzschutz

Der natürliche Lebensraum des Steinkauzes und damit die Voraussetzungen zum Weiterbestehen dieser Art nimmt stetig ab. Mitglieder des Nabu Selfkant e.V. haben in den letzten