Darauf können wir stolz sein. Mittlerweile haben wir in unserem Verein so viele aktive Mitglieder, dass wir am heutigen Samstag gleich 2 Aktionen starten bzw. durchführen konnten! In Mindergangelt trafen sich 5 fleißige Arbeiter, um die dortigen Heideflächen zu pflegen (Bilder und Bericht folgen).

Die 2. Gruppe traf sich am NSG Hobruch zwischen Isenbruch und Schalbruch und rückte mit Hochentaster und Morosägen an, um die dort stehenden 3 kräftigen Kopfweiden zu schneiteln. Bei diesem Wetter und der Dicke der Bäume eine anstrengende, aber für Kopf, Körper und Natur lohnenswerte Arbeit.

 

Ihnen hat dieser Beitrag gefallen?

Das könnte Sie auch interessieren:

Neues vom Projekt Scheune

Neues vom Projekt Scheune In seinem ‘Projekt Scheune’ zeigt uns Herr Spandl an dieser Stelle regelmäßig Schönheiten aus der Natur in unserer Region. Dieses Mal sind

Weiteres Eulenfreundliches Haus

Weiteres Eulenfreundliches Haus Plaketten „Eulenfreundliches Haus“ und „Hier sind Schwalben willkommen“ verliehen. Herr Meurers aus Höngen meldete sich bei Thomas Henkens vom NABU Selfkant. Auf seinem

Saison für Rehkitze beginnt

Saison für Rehkitze beginnt Rehkitze leben gefährlich. Nicht nur Landmaschinen sind eine Gefahr für die Tiere, sondern auch Menschen und ihre Hunde. Ein Appell von