So kennt man sie: Eine von über 800 Kpfweiden (hier im Gangelter Bruch), die im wechselnden Rythmus von uns gepflegt werden

aber hier?
aber hier?
Passend zum Nikolausmarkt Gangelt: Von der Kopfweide zum (Vor-) Weihnachtsengel! nun mit neuem "Kopf", auf dem Kopf stehen,
Spuren einer früheren Begegnung mit einem Traktoranhänger,
Spuren einer früheren Begegnung mit einem Traktoranhänger,

P1040857

abgestorben ist also noch nicht tot! (gesehen im "Weltladen Gangelt", Sittarder Str.)

Jetzt schon eine geruhsame Vorweihnachtszeit!

Ihnen hat dieser Beitrag gefallen?

Das könnte Sie auch interessieren:

Waldwanderung der Naturschutzjugend

Bei strahlendem Sonnenschein erkundete die Naturschutzjugend den Wald zwischen Süsterseel und Mindergangelt. Josef Wiese führte die interessierten Kinder und lieferte zahlreiche Informationen. In erster Linie

Erfolgreicher Steinkauzschutz

Der natürliche Lebensraum des Steinkauzes und damit die Voraussetzungen zum Weiterbestehen dieser Art nimmt stetig ab. Mitglieder des Nabu Selfkant e.V. haben in den letzten