Am 30.10.2023 fanden wir einen stark angeschlagenen Igel in unserem Garten. Um ihm zu helfen, brachten wir ihn in die Igelauffangstation nach Wassenberg. Vergangenen Dienstag erhielten wir einen Anruf von Frau Schmidt, der Igel hat sich wieder erholt und er kann wieder ausgewildert werden. In einem Steingutgefäß bereiteten wir eine Unterkunft für ihn vor. Am Donnerstag war es dann soweit, er bezog sein neues Heim in unserem Garten. Allerdings hat er dieses nicht angenommen. Doch kommt er, sobald es dunkel wird, regelmäßig zum Fressen. Frau Schmidt war so freundlich und hat neben einer Fressschale ausreichend Futter für die ersten Tage mitgegeben. Über eine Wildkamera verfolgen wir sein nächtliches Treiben. Bald wird er nicht mehr erscheinen, denn  die Igel verschlafen die kalte Jahreszeit bis in den März oder April. 

UHu

Ihnen hat dieser Beitrag gefallen?

Das könnte Sie auch interessieren:

Naturfreunde begeistert von Maiwanderung

Es war wieder eine sehr schöne Wanderung durch die Natur bei Gangelt. Da die Bäume und Sträucher schon sehr belaubt waren, konnte man viele Vögel

Neuer Schleiereulennistkasten

Hermann-Josef  Schmitz und Peter Hamacher haben am Freitag, 26.4. 204 in Broichoven in einer alten wunderschönen Scheune einen Schleiereulennistkasten angebracht. In der Scheune hält sich