Heute fanden wir einen bereits apathisch wirkenden Igel in unserem Garten. Etliche Zecken bedeckten seiner Körper. Ohne Hilfe hätte er sicher nicht mehr lange gelebt, zumal er deutlich Untergewicht hatte. Ein Anruf bei der Igelnothilfe Rosenthal genügte und der Igel fand bei Frau Schmidt Aufnahme. Nach dem optischen Begutachten und Wiegen, waren das Zeckenentfernen und zwei Impfungen  erste Maßnahme um das Wohlbefinden des Tieres zu verbessern. Dann bezog er in einer Wärmebox Unterschlupf.

UHu

Kontakt zur Igelauffangstation in Wassenberg: Frau Schmidt, Telefon: 02432/5884. Mobil: 0157/39454495

Wissenswertes über der Igel

(”  Igel sind Wildtiere. Wenn Sie einen Igel in ihrem Garten entdecken, gilt: Überwintern Sie keine gesunden, gut genährten Igel im Haus! Gesunde Tiere finden sich in der Natur bestens zurecht, auch im Winter. Nur verletzte, hilflose oder kranke Tiere dürfen laut Bundesnaturschutzgesetz aufgenommen werden, um sie gesund zu pflegen….. ” alles über den richtigen Umgang)

Datenerfassung durch Frau Schmidt, rechts im Hintergrund die Boxen für Neuankömmlinge

Ihnen hat dieser Beitrag gefallen?

Das könnte Sie auch interessieren:

Naturfreunde begeistert von Maiwanderung

Es war wieder eine sehr schöne Wanderung durch die Natur bei Gangelt. Da die Bäume und Sträucher schon sehr belaubt waren, konnte man viele Vögel

Neuer Schleiereulennistkasten

Hermann-Josef  Schmitz und Peter Hamacher haben am Freitag, 26.4. 204 in Broichoven in einer alten wunderschönen Scheune einen Schleiereulennistkasten angebracht. In der Scheune hält sich