Keiner anderer unserer Vögel kann mit dem Kopf voran senkrecht an Bäumen herunterklettern.  Besonders kräftige Zehen und Krallen ermöglichen dies dem Kleiber. Dabei setzt er einen Fuß vor und krallt sich mit dem anderen fest an die Rinde des Baumes. Dies kann als “laufen” bezeichnet werden, während Spechte und Baumläufer sich mit dem Schwanz abstützen und beide Füße gleichzeitig vorsetzen.  Kleiber nisten oft in ehemaligen Spechthöhlen. Mit feuchtem Lehm verkleinern das vorhandene Einflugloch auf Kleibergröße. Auf diese Weise werden Nistplatzkonkurrenten und Prädatoren fern gehalten. .

Buntspecht 2022
gleiche Höhle 2023

Ihnen hat dieser Beitrag gefallen?

Das könnte Sie auch interessieren:

Besuch einer Wildvogelstation

Im März besuchte die Naturschutzjugend eine Wildvogelstation, wo sich Karen Buelles um verletzte oder aus dem Nest gefallene Vögel kümmert. Obwohl es zu dieser Jahreszeit

Hausrotschwanz

“Ursprünglich war der Hausrotschwanz ein Bewohner des steinigen Berglandes. Mittlerweile hat er Gebäude in Dörfern und Städten als Lebensraum erobert und ist auch in Gärten

Kiebitze im Selfkant

„Kiebitze kehren Anfang März aus dem Wintergebiet zurück. Zu dieser Zeit kann man die Männchen bei ihren akrobatischen Balzflügen beobachten. Sie fliegen steil auf und