Erntezeit

Vom Baum bis zum verpackten Obstsaft

In der vergangenen Woche war es soweit. In einer gemeinsamen Aktion haben Pfadfinderinnen und Pfadfinder des DPSG-Stammes St. Nikolaus Gangelt, der Klosterhof ViaNobis und der NABU Selfkant Obst auf den Streuobstwiesen rund um Gangelt geerntet und auf dem Klosterhof von ViaNobis zu Obstsaft verarbeitet.

Bei schönstem Wetter konnten die fleißigen Pfadfinderinnen und Pfadfinder reichhaltig Äpfel und Birnen ernten. Anschließend wurde die Ernte zum Klosterhof von ViaNobis gebracht

Der Prozess vom frischen Obst bis zum verpackten Saft ist mühsam. Zuerst wird das Obst gewaschen und anschließend zerkleinert. Der dabei entstehende ‘Obstbrei’ wird dann gepresst. Der austretende Saft durchläuft ein Grobfilter und wird in großen Behältern gesammelt. 

Von dort wird der frische Saft durch spezielle Feinfilter in einen Edelstahltank gepumpt. Im Edelstahltank wird der Obstsaft auf 75° Celsius erhitzt und dadurch pasteurisiert. Der Saft wird nun noch in Kunststoffschläuchen luftdicht verpackt und ist damit rund zwei Jahre haltbar. 

Der Saft von regionalen Streuobstwiesen schmeckt allerdings so köstlich, dass er garantiert die Haltbarkeit von zwei Jahre nicht überstehen dürfte ….. er wird einfach vorher getrunken!

Ihnen hat dieser Beitrag gefallen?

Das könnte Sie auch interessieren:

Für die Natur

Zu einem grenzüberschreitendem Naturwerktag trafen sich heute Jung und Alt. Mit Astscheren und Handsägen wurde die Offenland- und Wasserflächen im Biotop an den Fahnenstangen in

Aus der Arbeit der Singvogelhilfe Selfkant

Haben Sie einen kleinen oder verletzten Vogel gefunden? –  Silke Beckers von der ehrenamtlichen Singvogelhilfe Selfkant hilft! Hier ihr Rückblick auf das Jahr 2023: !Ich

Obwiesenpflege

Am Samstag wurde  die Obstwiese in Gangelt West gepflegt. Wir haben Obstbäume geschnitten, 20 heimische Sträuche gepflanzt und eine Benjes Hecke angelegt. Dabei hatten die 10