Crispinhof in Saeffelen als Eulenfreundliches Haus ausgezeichnet – ein Bericht von H.J. Schmitz

Der NABU-Selfkant freut sich immer, wenn Bürger einen Beitrag zum Schutz der einheimischen Eulen leisten wollen.

Als Familie Comanns-Ruhnke von der Breberener Strasse auf ihrem Crispinhof in ihrer Scheune Schleiereulen gesehen hatten, wandten sie sich an den NABU Selfkant, um sich nach eventuellen Nistmöglichkeiten zu erkundigen. Hermann – Josef Schmitz hat sich die Örtlichkeit angesehen. Schnell war eine passende Stelle in ihrer Scheune gefunden, um einen Nistkasten anzubringen.

hier-wurde-die-schleiereulennisthilfe-angebracht

Ein Platz war schnell gefunden

und-da-haengt-auch-der-schleiereulenkasten

Und Hermann-Josef hat die Schleiereulennisthilfe gekonnt angebracht

Da in den Streuobst- und Pferdewiesen auch schon Steinkäuze gesehen wurden, bot es sich an, hier eine Steinkauz Röhre auf zu hängen.

streuobstwiese-h-j

Die Streuobstwiese

steinkauzroehre-uf-streuobstwiese

Und schon kurze Zeit später hat Hermann-Josef den Nistkasten an einem günstigen Ort plaziert.

Man kann sicher davon ausgehen, dass der Nistkasten und die Röhre schnell belegt werden.

Das Engagement von Familie Comanns-Ruhnke für die einheimischen Eulen hat der NABU mit der Plakette „eulenfreundliches Haus“ ausgezeichnet. Diese ist nun in ihrem Geschäft zu sehen.

Der NABU-Selfkant sagt Danke!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir speichern die Daten aus dem Formular, um angemessen auf Ihre Kommentare reagieren zu können.