Am 8.2.2020 arbeiteten die fleißigen NABUleute sogar an zwei Orten

Erster Einsatz, auf der Obstwiese in Gangelt West:

Am Samstag haben wir bei perfektem Wetter mit 10 Mitgliedern die Pflege unserer Obstwiese Gangelt West durchgeführt. Im Laufe des Vormittags wurden die Obstbäume geschnitten, mit dem Schnittgut Benjeshecken angelegt und einige junge Bäume mit Pfählen gesichert. Zusätzlich wurden dreißig Heckenpflanzen und zwei junge Obstbäume gepflanzt und zum Aufstellen unseres neuen Insektenhotels wurden die Fundamente hergestellt. Nach diesem erfolgreichen ersten Obstwieseneinsatz freuen wir uns jetzt auf das Aufstellen des ersten durch VIA Nobis gebauten Insektenhotels und natürlich auf die diesjährige Obsternte mit Versaftungsaktion.

erich-1

erich-2

erich-4

erich-5

erich-6

Zweiter Einsatz im Biotop an der Etzenrather Mühle in Mindergangelt:

Auch in Mindergangelt wurde fleißig gearbeitet. Hier waren 7 Leute, die mit Motorsägen bewaffnet den 9. internationalen Naturwerktag vorbereitet haben. Hierbei wurde auch Platz für die notwendigen Benjeshecken geschaffen.

tom-1

tom-2

tom-3

DANKE EUCH ALLEN!!! 😉

Ihnen hat dieser Beitrag gefallen?

Das könnte Sie auch interessieren:

Weiteres Eulenfreundliches Haus

Weiteres Eulenfreundliches Haus Plaketten „Eulenfreundliches Haus“ und „Hier sind Schwalben willkommen“ verliehen. Herr Meurers aus Höngen meldete sich bei Thomas Henkens vom NABU Selfkant. Auf seinem

Saison für Rehkitze beginnt

Saison für Rehkitze beginnt Rehkitze leben gefährlich. Nicht nur Landmaschinen sind eine Gefahr für die Tiere, sondern auch Menschen und ihre Hunde. Ein Appell von

Ideen für die Umwelt

Es gibt nie genug Ideen für die Umwelt etwas Gutes zu tun M. Houben hatte eine Idee, wie man aus einem alten Wagenrad ein Insektenhotel