Am 1. Februar wurde an der K 1 in Selfkant-Tüddern der Krötenzaun instandgesetzt

Mit 7 Personen haben wir am 1. Feb.2020 bei ständigem Regen den Krötenzaun an der K1 in Tüddern wieder ordentlich aufgestellt. Insgesamt haben wir 17,5 Stunden gearbeitet. Leider wurden schon einige Kröten überfahren. Alle Eimer wurden auch schon wieder in den Boden eingelassen. Am Sonntag konnten so schon 3 Erdkröten gerettet werden. So früh im Jahr haben wir die Tiere noch nie  gesammelt. Bisher war der 19.2.2014 der früheste Termin.

Bericht: Birgit Wynands

kroete-1

kroete-3

kroete-5

Euch allen vielen lieben Dank! 🙂

Aber einen Klimawandel gibt es doch nicht, oder??

Ihnen hat dieser Beitrag gefallen?

Das könnte Sie auch interessieren:

Weiteres Eulenfreundliches Haus

Weiteres Eulenfreundliches Haus Plaketten „Eulenfreundliches Haus“ und „Hier sind Schwalben willkommen“ verliehen. Herr Meurers aus Höngen meldete sich bei Thomas Henkens vom NABU Selfkant. Auf seinem

Saison für Rehkitze beginnt

Saison für Rehkitze beginnt Rehkitze leben gefährlich. Nicht nur Landmaschinen sind eine Gefahr für die Tiere, sondern auch Menschen und ihre Hunde. Ein Appell von

Ideen für die Umwelt

Es gibt nie genug Ideen für die Umwelt etwas Gutes zu tun M. Houben hatte eine Idee, wie man aus einem alten Wagenrad ein Insektenhotel