Am 17.09.19 treffen sich alle Interessierten sowie die Erntehelfer von Katharina Kasper Via Nobis um 18:30 Uhr zur Obsternte auf der NABU-Streuobstwiese Gangelt West

Am 17.09.2019 ist es wieder so weit. Wir treffen uns mit allen Interessierten, sowie mit Patienten und Gästen von Katharina Kasper Via Nobis zur Obsternte.

Bild 1

Die Erntehelfer von Katharina Kasper Via Nobis helfen im Rahmen ihrer Aktion “Geschenkte Augenblicke”.
Bild 3

Das geerntete Obst soll, wie im letzten Jahr, wieder zum Apfelfest der Lebenshilfe in Heinsberg gespendet werden.
Bild 4

Bild 6

Bild 5

Alle, die uns als Erntehelfer unterstützen möchten, kommen bitte um 18:30 Uhr mit Leitern und Obstpflückern (Teleskopstangen) zur Obstwiese Gangelt West.

Die Nabu Streuobstwiese Gangelt West findet Ihr wie folgt:

Den Kreisverkehr von Gangelt kommend Richtung Selfkant um “09: Uhr” verlassen,

beim nächsten Kreisverkehr geradeaus fahren,

nach rd. 150 m rechts in einen geteerten Feldweg abbiegen,

diesem rd. 200 m folgen bis zur Infotafel „Streuobstwiese“.

link zur Aktion “Geschenkte Augenblicke”:

https://www.vianobis-fachklinik.de/pflege-begleitung/resilienz-und-salutogenese/geschenkte-augenblicke/

link zum Apfelfest:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.lebenshilfe-heinsberg.de zu laden.

Inhalt laden

Wir freuen uns auf euch!!!

Ihnen hat dieser Beitrag gefallen?

Das könnte Sie auch interessieren:

Neues vom Projekt Scheune

Neues vom Projekt Scheune In seinem ‘Projekt Scheune’ zeigt uns Herr Spandl an dieser Stelle regelmäßig Schönheiten aus der Natur in unserer Region. Dieses Mal sind

Weiteres Eulenfreundliches Haus

Weiteres Eulenfreundliches Haus Plaketten „Eulenfreundliches Haus“ und „Hier sind Schwalben willkommen“ verliehen. Herr Meurers aus Höngen meldete sich bei Thomas Henkens vom NABU Selfkant. Auf seinem

Saison für Rehkitze beginnt

Saison für Rehkitze beginnt Rehkitze leben gefährlich. Nicht nur Landmaschinen sind eine Gefahr für die Tiere, sondern auch Menschen und ihre Hunde. Ein Appell von