Vorgestern haben Peter und ich zwischen Selfkant-Havert und dem Saeffelbach 4 Weißstörche beobachten können

Es war toll. Ich wollte mit dem Auto “nur” zum tanken fahren. Da sah ich sie. Leider hatte ich keinen Fotoapparat dabei. Also schnell nach Hause, auf das Fahrrad gesetzt und losgedüst. Toll, sie waren noch da. Vor Ort rief ich Peter an, der nach wenigen Minuten erschien. Es war toll diese, hoffentlich auch bei uns bald brütenden Wappentiere des NABU beobachten zu dürfen. Nach kurzer Zeit suchten sie die Thermik, drehten ein paar Runden und zogen davon. Peter meinte es seien Jungtiere des letzten Jahres.

Hier wie immer die Bilder:

Bild 1

K1024_Bild 2

K1024_Bild 3

K1024_Bild 4

K1024_Bild 5

K1024_Bild 6

Ihnen hat dieser Beitrag gefallen?

Das könnte Sie auch interessieren:

Neues vom Projekt Scheune

Neues vom Projekt Scheune In seinem ‘Projekt Scheune’ zeigt uns Herr Spandl an dieser Stelle regelmäßig Schönheiten aus der Natur in unserer Region. Dieses Mal sind

Weiteres Eulenfreundliches Haus

Weiteres Eulenfreundliches Haus Plaketten „Eulenfreundliches Haus“ und „Hier sind Schwalben willkommen“ verliehen. Herr Meurers aus Höngen meldete sich bei Thomas Henkens vom NABU Selfkant. Auf seinem

Saison für Rehkitze beginnt

Saison für Rehkitze beginnt Rehkitze leben gefährlich. Nicht nur Landmaschinen sind eine Gefahr für die Tiere, sondern auch Menschen und ihre Hunde. Ein Appell von