Nachruf: Der NABU Selfkant trauert um Franz Oschmann

Mit Franz verlieren wir nicht nur einen großen Vorkämpfer für die Natur unserer Region und höchst engagierten Vorsitzenden. Wir verlieren auch einen Freund.

Franz hat die Arbeit des NABU Selfkant mit seinem unerschöpflichen Ideenreichtum und seiner unvergleichbaren Tatkraft maßgeblich geprägt. Sein Wirken war für die Entwicklung der Fauna und Flora in der gesamten Region überaus positiv. Insbesondere die Natur des Rodebachtals wurde durch seine Kreativität nachhaltig beeinflusst.

Franz hat deutliche sichtbare Spuren hinterlassen – in der Natur und bei uns allen. Deshalb werden wir ihn sehr vermissen.

Unser besonderes Mitgefühl gilt seiner Frau Irmhild sowie seinen Kindern und Enkelkindern.

Vorstand und Mitglieder des NABU Selfkant e.V.

Ihnen hat dieser Beitrag gefallen?

Das könnte Sie auch interessieren:

Gemütliches Helferessen in Birgden

Am 8. Juni trafen sich Freunde und Aktive des Nabu zum alljährlichen Helferessen.Um 17.00 Uhr haben sich Marcell, Friedel, Hermann-Josef, Franz-Josef und Robert getroffen, um

Naturfreunde begeistert von Maiwanderung

Es war wieder eine sehr schöne Wanderung durch die Natur bei Gangelt. Da die Bäume und Sträucher schon sehr belaubt waren, konnte man viele Vögel

Neuer Schleiereulennistkasten

Hermann-Josef  Schmitz und Peter Hamacher haben am Freitag, 26.4. 204 in Broichoven in einer alten wunderschönen Scheune einen Schleiereulennistkasten angebracht. In der Scheune hält sich