Bei herrlichem Wetter machte die Arbeit richtig Spaß. 14 fleißige NABU-laner haben

in Selfkant-Wehr die ersten Kopfweiden von insgesamt 19 geschneitelt. Die Arbeit

gestaltete sich schwierig, da viele der seit Jahren nicht mehr geschnittenen Äste

der Kopfweiden aus einem Entwässerungsgraben gezogen werden mussten. Wir werden auch

die restlichen Kopfweiden von ihrer schweren Last befreien, bevor sie vom Sturm

zerstört werden!

Hier einige Bilder des heutigen Tages!

Hiermit möchte ich mich ganz herzlich bei allen fleißigen Helfern bedanken!

Vielen Dank an: Heinz, Franz-Josef Scheu., Frank, Tom, Margret, Peter G., Franz-Josef Schi.,  Nicole, Hubert, Theo R., Manfred, Karl-Heinz, John, Klaus
Bis zum nächsten Mal!

 

 

 

 

Ihnen hat dieser Beitrag gefallen?

Das könnte Sie auch interessieren:

Waldwanderung der Naturschutzjugend

Bei strahlendem Sonnenschein erkundete die Naturschutzjugend den Wald zwischen Süsterseel und Mindergangelt. Josef Wiese führte die interessierten Kinder und lieferte zahlreiche Informationen. In erster Linie

Erfolgreicher Steinkauzschutz

Der natürliche Lebensraum des Steinkauzes und damit die Voraussetzungen zum Weiterbestehen dieser Art nimmt stetig ab. Mitglieder des Nabu Selfkant e.V. haben in den letzten