so muss es sein, so ist es !

(Grundsätzliches zu den Themen “Blänken, Weiher, Vernässung, … , Lebensvoraussetzung für an Wasser gebundene Fauna und Flora …

s. bei zurückliegenden Artikeln unter der Kategorie Aktionen oder Bild des Tages / z.B. v. 10.08./10.09.´13, 20.01./06.06.14 …)

grenzwertig für Maschine und Baggerführer; der vergangene überaus nasse Sommer hatte es -wie ursprünglich für August geplant- unmöglich gemacht
am 20.10.´14 konnten die ersten Schaufeln ausgehoben werden; interessant: trafen wir im Vorjahr auf fast reinen Torf, kam hier jede Menge Fließsand zum Vorschein
immer wieder spannend, ob die hier vorgesehenen Blänken auch wirklich am richtigen Ort geplant sind: Wasser oder kein Wasser?
deshalb hier  Zeitaufnahmen von der Entstehung der 1. neuen Blänke (20.10.)
(21.10.)
(22.10.)
(23.10.)
(24.10.)
(26.10.)
(07.11.)

 aprospos “absolutes Gespür für Maschine und Gelände”

... unterschiedliche Tiefen, Ebenen, flachere/steilere Uferbereiche ... (23.10.)
(25.10.)

der geplante Bereich für zusätzliche Blänken war wohl optimal gewählt

 

(24.10.)

(07.11.)
(28.10. (!)): jede Menge Libellen im Tandemflug bei der Eiablage zu beobachten
(07.11.)

 2015 und die weitere Zukunft lassen Einiges erwarten ! (?)

Ihnen hat dieser Beitrag gefallen?

Das könnte Sie auch interessieren:

Augustaktion der Naturschutzjugend

Aktion der Naturschutzjugend im August Ziel der August-Aktion war es, die Tierwelt im Rodebach zu untersuchen. Also machte sich die Naturschutzjugend mit Keschern und Schüsseln

Förderung durch die Kreissparkasse Heinsberg

Großzügige Förderung durch die Kreissparkasse Heinsberg Im Rahmen der Ausschüttungen aus den Mitteln des PS-Zweckertrages wurde der NABU-Selfkant von der Kreissparkasse Heinsberg mit einer großzügigen

Bibermanagement im Selfkant

Der Biber ist zurück und es ist davon auszugehen, dass die Biberpopulation in den nächsten Jahren weiter ansteigen wird. Dies kann an manchen Stellen zu