Die Außentemperaturen, das Wetter allgemein, sind zurzeit zwar nicht gerade sehr verlockend und einladend, nichtsdestotrotz stehen Arbeiten an, die kaum Aufschub dulden und jetzt zu Frühlingsbeginn gemacht werden sollten!

Herzliche Einladung für Samstag, 10.03.2012, ab 10.00 h, zum Pflegeeinsatz auf der NABU-Streuobstwiese

(im Gewerbegebiet “Gangelt – West” – Martin-May-Straße)

So präsentiert sie sich zurzeit: Wenn man von Gangelt kommend Richtung Mindergangelt fährt und im Kreisverkehr die 3. Ausfahrt  bzw. von Gangelt Richtung Süsterseel fahrend im Kreisverkehr die 3. Ausfahrt Richtung Mindergangelt nimmt und hinter dem nächsten Kreisverkehr rechts in den Teerweg einbiegt.

Ab 10.15 h

a) Einladung zu einem Kurs “Schneiden von Hochstammobstbäumen” unter fachmännischer Anleitung – bitte entspr. Schneidewerkzeug selbst mitbringen!

b) im Anschluss Gelegenheit, Gelerntes vor Ort zu üben und anzuwenden;

c) fachgerechtes Pflanzen von neuen Bäumen und rd. Heckensträuchern (Weiß- und Schwarzdorn, Hundsrose) als zukünftiger Windschutz gegen Westwind;

... damit unsere Streuobstwiese wieder so aussehen wird
oder so
oder so, wahrscheinlich aber oder bestimmt noch eindrucksvoller (Fotos Juli `11) !?

 Appetit bekommen? Komm und mach doch einfach mal mit!

Ihnen hat dieser Beitrag gefallen?

Das könnte Sie auch interessieren:

Weiteres Eulenfreundliches Haus

Weiteres Eulenfreundliches Haus Plaketten „Eulenfreundliches Haus“ und „Hier sind Schwalben willkommen“ verliehen. Herr Meurers aus Höngen meldete sich bei Thomas Henkens vom NABU Selfkant. Auf seinem

Saison für Rehkitze beginnt

Saison für Rehkitze beginnt Rehkitze leben gefährlich. Nicht nur Landmaschinen sind eine Gefahr für die Tiere, sondern auch Menschen und ihre Hunde. Ein Appell von

Ideen für die Umwelt

Es gibt nie genug Ideen für die Umwelt etwas Gutes zu tun M. Houben hatte eine Idee, wie man aus einem alten Wagenrad ein Insektenhotel