Als Herr Huchel – Macher der Internetseite www.selfkant-online.de – naturinteressiert durch die Westerheide wanderte, wurde er auf eine Teichralle aufmerksam, die sich in einem Strauch verfangen hatte. Er griff zu seinem Handy und rief mich an, um ihn bei der Befreiung des mittlerweile immer seltener werdenden Teichhuhns zu helfen.

Teichhuhn 1

Bei näherer Betrachtung stellten wir fest, dass sich der Vogel in eine achtlos liegengelassene Angelschnur verwickelt hatte und beim Auffliegen im Geäst des Strauches hängen geblieben sein muss.

Teichuhn 3
Mit einer Schere konnte ich das Teichhuhn befreien.
Teichhuhn 5
Nachdem ich die Angelschnur entfernt hatte, untersuchte ich den Vogel, um ihn dann frei zu lassen.
Kanadagänse
Die Kanadagänse schauten sich das Geschehen aus sicherer Enterfnung an.

Alle Bilder von Uwe Huchel!

Ihnen hat dieser Beitrag gefallen?

Das könnte Sie auch interessieren:

Weiteres Eulenfreundliches Haus

Weiteres Eulenfreundliches Haus Plaketten „Eulenfreundliches Haus“ und „Hier sind Schwalben willkommen“ verliehen. Herr Meurers aus Höngen meldete sich bei Thomas Henkens vom NABU Selfkant. Auf seinem

Saison für Rehkitze beginnt

Saison für Rehkitze beginnt Rehkitze leben gefährlich. Nicht nur Landmaschinen sind eine Gefahr für die Tiere, sondern auch Menschen und ihre Hunde. Ein Appell von

Ideen für die Umwelt

Es gibt nie genug Ideen für die Umwelt etwas Gutes zu tun M. Houben hatte eine Idee, wie man aus einem alten Wagenrad ein Insektenhotel