seitdem vor einigen Wochen im sog. "Schinveldse Es" (Natuur- u. Landschaftspark R./R.) ein flexibler Zaun gezogen und  die Räume der Hochlandrinder somit teils gelenkt bzw. kanalisiert" worden sind, sind auch ganz neue Spuren zu beobachten

endlich geht es der drohenden Verbuschung "an die Rinde"
geht es endlich der drohenden Verbuschung “an die Rinde”?

nicht für alles sind die "grote grazers" verantwortlich
im Laufe der Zeit schaffen sie sich ein eigenes "Wegenetz" bei widrigem Wetter Rückzugsgebiet und Schutz, heute "Mineralienquelle"

IMGP6520

IMGP6521

soweit Halz und Zunge reichen - nicht allen Eschen wird es wirklich gut tun !?
soweit Hals und Zunge reichen - nicht allen Eschen wird es wirklich gut tun !?

klar, hierhin führte der Trampelpfad also !?
klar, hierhin führte der Trampelpfad also !?

interessant und spannend wird es werden, wenn sich highland cattles und wieder angesiedelte "Holzfäller" (sprich Biber) sich genau hier begegnen werden!

Ihnen hat dieser Beitrag gefallen?

Das könnte Sie auch interessieren:

Weiteres Eulenfreundliches Haus

Weiteres Eulenfreundliches Haus Plaketten „Eulenfreundliches Haus“ und „Hier sind Schwalben willkommen“ verliehen. Herr Meurers aus Höngen meldete sich bei Thomas Henkens vom NABU Selfkant. Auf seinem

Saison für Rehkitze beginnt

Saison für Rehkitze beginnt Rehkitze leben gefährlich. Nicht nur Landmaschinen sind eine Gefahr für die Tiere, sondern auch Menschen und ihre Hunde. Ein Appell von

Ideen für die Umwelt

Es gibt nie genug Ideen für die Umwelt etwas Gutes zu tun M. Houben hatte eine Idee, wie man aus einem alten Wagenrad ein Insektenhotel