"tränende" Kiopfweide Hunger lässt die Vögel ihre angestammte Fluchtdistanz vergessen: dieser Silberreiher flog erst bei etwa 12 m ab, Graureiher oder Wasserralle "beachtete" den Vorbeigehenden fast gar nicht! langsam wird es "eng" - sollten selbst Rodebach, Rode Beek, Russcherbeek ... ganz zufrieren! vor allem für unsere Greifvögel kann eine über Wochen liegende Schneedecke das Todesurteil bedeuten: Beutetiere wie Mäuse, Würmer ... bewegen sich für die meisten "unsichtbar" ... eine Lage mit Fleischresten in der Feldflur oder am Weiderand wird nun wirkliche Hilfe bedeuten, weitaus mehr als fettige Futterknödel für sowieso nicht gefährdete Vogelarten!

Ihnen hat dieser Beitrag gefallen?

Das könnte Sie auch interessieren:

Weiteres Eulenfreundliches Haus

Weiteres Eulenfreundliches Haus Plaketten „Eulenfreundliches Haus“ und „Hier sind Schwalben willkommen“ verliehen. Herr Meurers aus Höngen meldete sich bei Thomas Henkens vom NABU Selfkant. Auf seinem

Saison für Rehkitze beginnt

Saison für Rehkitze beginnt Rehkitze leben gefährlich. Nicht nur Landmaschinen sind eine Gefahr für die Tiere, sondern auch Menschen und ihre Hunde. Ein Appell von

Ideen für die Umwelt

Es gibt nie genug Ideen für die Umwelt etwas Gutes zu tun M. Houben hatte eine Idee, wie man aus einem alten Wagenrad ein Insektenhotel