Der Feldschwirl, ein seltener Gast in der Region "Der Selfkant"

Der inzwischen schon bekannte Naturfilmer Ton Vranken aus dem ndl. Susteren hat wieder einen Film über die Natur im Grenzgebiet mit den Niederlanden fertig gestellt.

In diesem Kurzfilm wird der Feldschwirl (Sprinkhaanzanger) vorgestellt.

Feldschwirl Quelle: www.Naturfotografen-Forum.de

Die Aufnahmen wurden größtenteils im Gebiet  zw. Schalbruch (NSG Hohbruch) und dem Ijzerenbos (bei Susteren) in diesem Frühjahr gemacht.

Viel Spaß beim Kennenlernen dieses “geheimnisvollen” Brutvogels im Selfkant!

Hier der Videobeitrag: Auf youtube “gehen” und dann den Namen Ton Marken eingeben. Hier findet sich unter vielen anderen Videos aus unserer Region auch das Video des Feldschwirls!

Ihnen hat dieser Beitrag gefallen?

Das könnte Sie auch interessieren:

Augustaktion der Naturschutzjugend

Aktion der Naturschutzjugend im August Ziel der August-Aktion war es, die Tierwelt im Rodebach zu untersuchen. Also machte sich die Naturschutzjugend mit Keschern und Schüsseln

Förderung durch die Kreissparkasse Heinsberg

Großzügige Förderung durch die Kreissparkasse Heinsberg Im Rahmen der Ausschüttungen aus den Mitteln des PS-Zweckertrages wurde der NABU-Selfkant von der Kreissparkasse Heinsberg mit einer großzügigen

Bibermanagement im Selfkant

Der Biber ist zurück und es ist davon auszugehen, dass die Biberpopulation in den nächsten Jahren weiter ansteigen wird. Dies kann an manchen Stellen zu