Vom Apfel zum Saft

besser konnte es nicht abgesprocghen und geplant sein: Der Technische Dienst der gemeinde hatte Tage zuvor unsere Streuobstwiese gemäht, kein Waten mehr durch hüfthoses Gras
besser konnte es nicht abgesprochen und geplant sein: der Technische Dienst der Gemeinde hatte wenige Tage zuvor unsere Streuobstwiese gemäht – große Hilfe -, weil kein behinderndes, umständliches Waten durch hüfthoses Gras erforderlich
an 2 Terminen haben insgesamt 9 Pflücker Äpfel verschiedener Sorten gepfückt
an 2 Terminen pflückten insgesamt 9 Pflücker Äpfel verschiedener Sorten

K640_P1130646K640_P1130651

Hilfe wieder von jüngster Stelle
Hilfe wieder von jüngster Seite
Biuklanz: 30 Kartons voll lupenreiner Äpfel
Bilanz: 30 Kartons voll lupenreiner Äpfel

K640_P1130655

“2 PKW voll” für die Obstversaftungsstelle der ´Katharina Kasper ViaNobis G.m.b.H.´ (GK-Niederheid)

K640_P1130660

schwarrz auf weiß: 243 kg
schwarz auf weiß:  243 kg super Äpfel
Dank an "Katharina Kasper ViaNobis GmbH (GK-Niederheid)
dank “Katharina Kasper ViaNobis GmbH” sind rd. 35 mal 3l-Gebinde Saft zu erwarten

K640_P1130735Vorbereitungen für die eigentliche Versaftung, Warten auf den eigentlichen Presstermin

"Waschmaschine"
“Waschmaschine”

K640_P1130734K640_P1130733K640_P1130732

für den NABU S. abholbereit
für den NABU Selfkant abholbereit
neut ein Kofferraum voll Äpfel - vom Apfel zum Saft
wieder ein Kofferraum voll Äpfel – nur eben in flüssiger Form
 
die Birnenm erschienen uns noch nicht reif genug,
die Birnen erschienen uns noch nicht reif genug (links die oben angesprochene vogel- und bienenfreundliche Hecke)
eine Birnenversaftung könnte also noch folgen sehr interessant nebenbei, dass wg. des Säureanteils, der Birnenanteil etwa nur 35%, der Apfelanteil dagegen 65% betragen soll)
eine entsprechende Birnenversaftung könnte also noch folgen – sehr interessant nebenbei, dass wegen des erforderlichen Säureanteils – in puncto Haltbarkeit von Birnensaft – der Birnenanteil etwa 30%, der Apfelanteil dagegen 70% betragen sollte
 

Ihnen hat dieser Beitrag gefallen?

Das könnte Sie auch interessieren:

Weiteres Eulenfreundliches Haus

Weiteres Eulenfreundliches Haus Plaketten „Eulenfreundliches Haus“ und „Hier sind Schwalben willkommen“ verliehen. Herr Meurers aus Höngen meldete sich bei Thomas Henkens vom NABU Selfkant. Auf seinem

Saison für Rehkitze beginnt

Saison für Rehkitze beginnt Rehkitze leben gefährlich. Nicht nur Landmaschinen sind eine Gefahr für die Tiere, sondern auch Menschen und ihre Hunde. Ein Appell von

Ideen für die Umwelt

Es gibt nie genug Ideen für die Umwelt etwas Gutes zu tun M. Houben hatte eine Idee, wie man aus einem alten Wagenrad ein Insektenhotel