Auch heute am 26.1.2019 war der NABU-Selfkant wieder aktiv - und das mit vielen Aktiven

Man kann unsere freiwilligen Mitstreiter für den NABU-Selfkant e.V. nicht genug loben. Mit einem Radlader, einem Trecker und insgesamt 22 Helfern wurden 16 Kopfweiden geschneitelt und bei 12 Exemplaren wurde ein Pflegeschnitt durchgeführt. Das war wieder einmal eine Spitzenleistung!

Euch allen vielen lieben Dank im Namen der heimischen Natur!!

Doch Bilder sagen mehr als Worte.

Ort: Die Kopfweidenreihe an der Pumpstation zwischen Tüddern, Rodebachstraße und Millen.

heute 1

heute 2

P1020505 heute 3

heute 5

heute 6

Der nächste Einsatz findet am 9.02.2019 an zwei Einsatzorten statt: Der erste: Kopfweidenpflege zwischen Dahlmühle und Freibad Gangelt.

Der zweite gleichzeitig auf der Streuobstwiese in Gangelt West in Gangelt.

Näheres wird noch bekannt gegeben!

Euch allen ein schönes und verdientes Wochenende!!!

Ihnen hat dieser Beitrag gefallen?

Das könnte Sie auch interessieren:

Weiteres Eulenfreundliches Haus

Weiteres Eulenfreundliches Haus Plaketten „Eulenfreundliches Haus“ und „Hier sind Schwalben willkommen“ verliehen. Herr Meurers aus Höngen meldete sich bei Thomas Henkens vom NABU Selfkant. Auf seinem

Saison für Rehkitze beginnt

Saison für Rehkitze beginnt Rehkitze leben gefährlich. Nicht nur Landmaschinen sind eine Gefahr für die Tiere, sondern auch Menschen und ihre Hunde. Ein Appell von

Ideen für die Umwelt

Es gibt nie genug Ideen für die Umwelt etwas Gutes zu tun M. Houben hatte eine Idee, wie man aus einem alten Wagenrad ein Insektenhotel