Schon erstaunlich, was sich nach recht kurzer Zeit in einem künstlich angelegten Biotop so alles zeigt! Leider hatte ich mein Teleobjektiv nicht dabei. Sonst wären die folgenden Fotos auch Belege dafür, dass sich hier der Zwergtaucher zu Hause fühlt. Diese sogenannten Blänken (Tümpel, Teiche…) wurden im Auftrag der unteren Landschaftsbehörde durch die Firma Lynders aus Viersen durchgeführt. Das Gebiet ist eines der wertvollsten NSG´s im Selfkant. Es zeigt sich, dass sich diese Mühe gelohnt hat!

Hier nun die Bilder:

NSG Wehrer Bruch 1

Wehrer Bruch 1a

wehrer Bruch 2

Wehrer Bruch 4

wehrer Bruch 5

Wehrer Bruch 6

wehrer bruch 7

wehrer bruch 8

wehrer bruch 9

wehrer bruch 11

wehrer bruch 12

wehrer bruch 14

wehrer bruch 15

wehrer bruch 16

Naturschutz lohnt sich.

Durch solche Maßnahmen wird unsere heimische Flora und Fauna immer vielfältiger werden!

Wir bleiben am Ball!!

Ihnen hat dieser Beitrag gefallen?

Das könnte Sie auch interessieren:

Weiteres Eulenfreundliches Haus

Weiteres Eulenfreundliches Haus Plaketten „Eulenfreundliches Haus“ und „Hier sind Schwalben willkommen“ verliehen. Herr Meurers aus Höngen meldete sich bei Thomas Henkens vom NABU Selfkant. Auf seinem

Saison für Rehkitze beginnt

Saison für Rehkitze beginnt Rehkitze leben gefährlich. Nicht nur Landmaschinen sind eine Gefahr für die Tiere, sondern auch Menschen und ihre Hunde. Ein Appell von

Ideen für die Umwelt

Es gibt nie genug Ideen für die Umwelt etwas Gutes zu tun M. Houben hatte eine Idee, wie man aus einem alten Wagenrad ein Insektenhotel