Brummender Geweihträger mit Vorliebe für Eichensaft

Hirschkäfer kommen in Süd,- Mittel- und Westeuropa vor. Auch im Gangelter Bruch sind auf der niederländischen und der deutschen Seite Hirschkäfer-Brutplätze vorhanden. Da Hirschkäfer zermürbtes Totholz, insbesondere von Eichen benötigen, müssen die Brutplätze im Gangelter Bruch von Zeit zu Zeit mit entsprechendem Rindenmaterial aufgefüllt werden. Diese wichtigen Arbeiten wurden am Samstag von einem „internationalen“ Vier-Mann-Team […]

Weiterlesen

Raubwürger ist noch anwesend! Ein Bericht von P. Hamacher

Nachdem gestern Emanuela  im Gebiet zwischen Isenbruch und Schalbruch einen Raubwürger entdeckt und schön fotografiert hatte, konnte ich ihn heute wiederfinden und auch aus großer Entfernung ablichten  und das trotz sehr trüben Wetters Für mich persönlich war es in dem Gebiet der erste Nachweis. Im Bereich unserer Ortsgruppe kommt er allenfalls in der Teverner Heide […]

Weiterlesen

Seltener Gast im NSG Hobruch im Selfkant-Schalbruch

Hallo Thomas, ich war im NSG Hohbruch unterwegs, dabei habe ich aus sehr hoher Entfernung auf einem Holzpflock einen hellen Vogel gesichtet. Ich habe dann meine Kamera gezückt und zu meinem Erstaunen habe ich einen Raubwürger entdeckt. Die Lichtverhältnisse waren mehr als dürftig, jedoch kann man ihn ganz gut erkennen. Soviel ich weiß, ist er […]

Weiterlesen

Der Merlin – ein seltener Wintergast aus dem Norden Europas. Ein Bericht von Peter Hamacher

In der Feldflur nördlich von Havert und Stein konnte ich jetzt einen Merlin (Falco columbarius) beobachten und fotografieren. Der sehr seltene Falke ist unser kleinster einheimischer Greifvogel und lässt sich nur selten als Überwinterer bei uns beobachten. Er bevorzugt offene Landschaften und jagt überwiegend Kleinvögel, die er meist niedrig fliegend erbeutet. In Mitteleuropa kommt der […]

Weiterlesen

Der letzte Einsatz war toll! Den Aktiven vielen lieben Dank!!

Beim letzten Einsatz am 3.11.2018 waren wir mit 15 Aktiven des NABU-Selfkant e.V. am Werk. Insgesamt haben wir 10 recht kräftige Kopfweiden geschneitelt und 13 Kopfweiden wurden aufgeastet (Pflegeschnitt). Helga hat uns zur Pause mit Brötchen, Tee und Kaffee für die mühevolle Arbeit belohnt. Doch nach der Arbeit ist wie gewohnt vor der Arbeit! Wir […]

Weiterlesen

Die Singvogelhilfe des NABU-Selfkant e.V.

Im Jahr 2018 hat sich die Anzahl der hilfsbedürftigen Singvögel, die in der Singvogelhilfe des NABU-Selfkant e.V.  betreut wurden, vervielfacht. Bislang wurden bereits 116 Vögel (Stand: Oktober 2018) aufgenommen.  Besonders schön ist, dass Finder, die bereits in Vorjahren Vögel gebracht haben, auch in diesem Jahr wieder verletzte oder verwaiste Vögel brachten. Zusätzlich gaben auch einige […]

Weiterlesen

NABU sucht seltene Fledermaus

Viele Menschen im Kreis Heinsberg glauben, dass es bei ihnen zu Hause keine seltenen und besonderen Arten gibt. Dabei leben auch im Kreis Heinsberg trotz riesiger, ausgeräumter Ackerlandschaften solche Arten. Sichtbar sind u.a. Hirschkäfer und Wanderfalke, Uhu und Biber, letzterer zumindest anhand seiner Spuren. Aber auch bei den Fledermäusen, die an sich schon schwer zu […]

Weiterlesen

Apfelzeit in unserer Streuobstwiese Gangelt West

Am Montagnachmittag fand bei strahlend  blauem Himmel und hochsommerlichen Temperaturen die diesjährige Ernteaktion auf unserer Streuobstwiese Gangelt West statt. Der Anfrage von der Katharina Kasper ViaNobis GmbH eine gemeinsame Ernteaktion mit den Patienten, Freunden und Angestellten der ViaNobis und den Mitgliedern des NABU Selfkants durchzuführen,  sind wir natürlich auch in diesem Jahr wieder  gerne nachgekommen. […]

Weiterlesen