Andenken an Franz Oschmann

Viele Jahre hat sich Franz Oschmann als Vorkämpfer für die Natur in unserer Region engagiert. In vielen praktischen Einsätzen vor Ort, aber auch als Sachkundiger Bürger auf der politischen Ebene hat er den Naturschutz in Gangelt und darüber hinaus maßgeblich geprägt.

Und wie kein anderer, ist der Name Franz Oschmann auch mit dem NABU Selfkant verbunden. Schon im Deutschen Bund für Vogelschutz (DBV), aus dem 1990 der NABU hervorging, war Franz Oschmann aktiv. Zuletzt hat er bis zu seinem viel allzu frühen Tod im vergangenen Jahr die Geschicke des NABU Selfkant als Vorsitzender gelenkt.

Am Samstag wurde nun in Mindergangelt ein „Schwalbenhotel“ errichtet, das an die langjährigen Verdienste von Franz Oschmann erinnern soll. Im Beisein von Frau Oschmann, vom Gangelter Bürgermeister Bernhard Tholen und weiteren Vertretern wurde die markante Nisthilfe im Herzen von Mindergangelt offiziell eingeweiht. Bei Bau und Errichtung der Nisthilfe wurde der NABU Selfkant von der Fa. Stahlbau Trepels und vom Bauhof der Gemeinde Gangelt sowie von Peter Dreißen mit Rat und Tat unterstützt. Bei ihnen möchten wir uns an dieser Stelle herzlich bedanken!

Hier nun wie immer einige Bilder:

Schwalbe 7

Schwalbe 9

Schwalbe 11

Schwalbe 13

Schwalbe 14

Euch einen lieben Dank!!

Schwalbe 17

Schwalbe 18

Nach einer schönen Ehrung und Einweihung des Schwalbenhotels erwarten alle, dass diese auch schnellstmöglich von den kleinen Kunstfliegern angnommen wird. Gleichzeitig wurde an der Aussichtshütte am Biotop "Maisfeld" gegenüber des Rodebaches eine Bank eingeweiht, die Franz durch die Gemeinde Gangelt gewidmet und gesponsert wurde.

Nach einer schönen Ehrung und Einweihung des Schwalbenhotels erwarten alle, dass diese auch schnellstmöglich von den kleinen Kunstfliegern angenommen wird. Gleichzeitig wurde an der Aussichtshütte am Biotop „Maisfeld“ gegenüber des Rodebaches eine Bank eingeweiht, die an den unermüdlichen Einsatz von  Franz im Naturpark erinnern soll und von der Gemeinde Gangelt gewidmet und gesponsert wurde.

Schwalbe 20

Schwalbe 22

Anschließend hat es sich Irmhild nicht nehmen lassen uns alle auf ein Getränk einzuladen. Vielen lieben Dank!

Schwalbe 23

Vom Bau, der vor allem durch Peter Dreissen durchgeführt wurde folgen noch die entsprechenden Bilder!

Übrigens: Das Dach des Schwalbenhotels wird nach der Brutsaison noch fachmännisch verkleidet. Dazu fehlte uns die Zeit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir speichern die Daten aus dem Formular, um angemessen auf Ihre Kommentare reagieren zu können.