Wir wünschen euch ein geruhsames Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr

Liebe Freunde, Mitglieder, Mitstreiter, Förderer… Hiermit möchte sich der Vorstand des NABU-Selfkant e.V. ganz herzlich für euren Einsatz für unsere heimische Natur herzlich bedanken. Egal wie ihr uns unterstützt und geholfen habt. Jeder kleinste Einsatz zählt! Was wir in den letzten Jahren alles geschafft haben, hätten wir ohne euch nicht bewerkstelligen können. Auf unserer Internetseite […]

Weiterlesen

„… derzeit ist eine (kleine) Seidenschwanz-Invasion zu beobachten“ (Wil Q.)

“ … seit rd. 10 Jahren so nicht mehr in unserer Region beobachtet!“ Der Seidenschwanz ( Bombycilla garrulus) bringt jedoch weder Pest noch strenge Winter! Wils beobachtete Invasion hängt von der Situation in den Brutgebieten (z.B. den Nadel- und Birkenwäldern Nordskandinaviens bzw. Russlands) ab. Wenn das Nahrungsangebot für den anstehenden Winter nicht ausreicht, wandern die […]

Weiterlesen

Weißstörche recht spät unterwegs

Am 26.09.2016 konnte ich zwischen Gangelt und Kreuzrath auf einem frisch gepflügten Acker folgende Beobachtung machen. Zwei Weißstörche labten sich an den hervorgeholten Insekten und Würmern, um noch einmal Kraft zu tanken für den langen Weg in den Süden. Normalerweise treten sie ihren Rückzug in den Süden bereits Ende August bis spätestens Anfang September an. […]

Weiterlesen

Ein Specht baut eine Nisthilfe für Schleiereulen. Eigentlich wollte er sicherlich eine Unterkunft für sich zimmern?!

Heinsberg, 27.08.2016 Mitten in der Stadt hat laut Aussagen eines Bewohners ein Specht in die Fassade eines Mehrfamilienhauses ein Loch gezimmert. Anscheinend so Platz geschaffen für eine Nistmöglichkeit für eine Schleiereulenfamilie. Eine Bewohnerin rief mich an, da sie keinen Rat wusste. Auf der Fensterbank gegenüber ihrer Wohnung säße schon lange Zeit eine Eule. Ob diese […]

Weiterlesen

Die Eulengeschichte im Hause Olders in Wegberg-Merbeck geht weiter

Aber von Anfang an: Wenn wir im letzten Jahr als „Eulenkastenbetreiber“ viel Spaß hatten so wussten wir noch nicht, dass es in 2016 weitergehen sollte. …das Gemälde stammt aus einer uns unbekannten Quelle. Falls der Maler dieses, sein Bild sieht, dann möchte er sich bitte bei mir melden, damit ich ihn als Urheber hinzufügen kann! Ich finde es […]

Weiterlesen

Vom Lämmersalat bis zum Schlehenfedergeistchen (oder: der Zauber von Ödland, Schuttplätzen, Ruderalflächen, sandigen und trockenen Halden …)

Ich möchte einladen zu einer (optischen) „Wanderung“ in eine zauberhafte, verzaubernde Blütenwelt, die in unserer Region wohl ihresgleichen sucht – hier passt  der Begriff „Alleinstellungsmerkmal“ – eine Wanderung zum „bovenmeer“ Hans van Lunteren – nl. Landschaftskünstler, berühmt für seine ´beelder voor de publieke ruimte´– durfte 2013 im Rahmen des Projekts „Natur- und Landschaftsparks Rodebach / […]

Weiterlesen