21.01.: Umsetzung der „Zeichen … “ (wie im Art. v. 19.01. angekündigt)

die Pause, ein Muss, es würde etwas fehlen: genau: alternierend schneiteln! zur gleichen Zeit – ein paar hunder Meter weiter kanalabwärts- wurde bzw. war es spannend, weil erstmals von uns so geplant und umgesetzt: genau so geplant und beabsichtigt: leider bleibt wie so oft die finanzielle Frage: „Wieviele können wir uns finanziell leisten?“ „Ist alles […]

Weiterlesen

Wir wünschen euch ein geruhsames Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr

Liebe Freunde, Mitglieder, Mitstreiter, Förderer… Hiermit möchte sich der Vorstand des NABU-Selfkant e.V. ganz herzlich für euren Einsatz für unsere heimische Natur herzlich bedanken. Egal wie ihr uns unterstützt und geholfen habt. Jeder kleinste Einsatz zählt! Was wir in den letzten Jahren alles geschafft haben, hätten wir ohne euch nicht bewerkstelligen können. Auf unserer Internetseite […]

Weiterlesen

„… derzeit ist eine (kleine) Seidenschwanz-Invasion zu beobachten“ (Wil Q.)

“ … seit rd. 10 Jahren so nicht mehr in unserer Region beobachtet!“ Der Seidenschwanz ( Bombycilla garrulus) bringt jedoch weder Pest noch strenge Winter! Wils beobachtete Invasion hängt von der Situation in den Brutgebieten (z.B. den Nadel- und Birkenwäldern Nordskandinaviens bzw. Russlands) ab. Wenn das Nahrungsangebot für den anstehenden Winter nicht ausreicht, wandern die […]

Weiterlesen

Weißstörche recht spät unterwegs

Am 26.09.2016 konnte ich zwischen Gangelt und Kreuzrath auf einem frisch gepflügten Acker folgende Beobachtung machen. Zwei Weißstörche labten sich an den hervorgeholten Insekten und Würmern, um noch einmal Kraft zu tanken für den langen Weg in den Süden. Normalerweise treten sie ihren Rückzug in den Süden bereits Ende August bis spätestens Anfang September an. […]

Weiterlesen