Am Freitag, den 31.8.2018 von 20:00 – 22:00 Uhr findet am Infocenter in Gangelt, direkt gegenüber des Freibades, die EUROPÄISCHE FLEDERMAUSNACHT AM KAHNWEIHER IN GANGELT statt.

Titelbild: Eine Gruppe Fransenfledermäuse in einem Fledermauskasten in Wegberg (Bildautor: Michael Straube, NABU Heinsberg, April 2018) Teilnehmen kann jeder von 6  bis zu ???? Jahren. Alle sind herzlich willkommen!!   Fledermäuse sind vielen Menschen unheimlich. Dabei sind es in Wirklichkeit kleine und nützliche Tiere. An vielen Stellen im Kreis Heinsberg und  besonders an großen Gewässern […]

Weiterlesen

Schwalbenfreundliches Haus in Gangelt bei Familie Lena und Martin Honings im Neubaugebiet Nord

Man braucht eigentlich nicht viel zu tun, um Schwalben anzusiedeln, oder etwa doch?? Tja, hier liegt nämlich das Problem. In unseren aufgeräumten und immer mehr versiegelten und mit Steinvorgärten versehenen Grundstücken und Wohnhäusern, in der Landwirtschaft umgepflügte Blühstreifen… Wo bitte sind die tollen Klatschmohne, die Kornblumen, die Kamille, Schafgarbe…, die typischen einheimischen Heckenpflanzen (z.B. Weißdorn, […]

Weiterlesen

Man kann im eigenen Garten viel gegen das Insektensterben tun. Steingärten gehören leider nicht dazu!! Ein toller Bericht von Uwe Huchel

Auf unseren Wiesen summen immer weniger Bienen und Hummeln. Zahllose Schmetterlinge flattern von Blüte zu Blüte, um nach Nahrung zu suchen – diese Sommeridylle ist heute nur noch an wenigen Orten zu finden. Die Ursachen für den Rückgang der Insekten sind vielfältig und auch noch nicht vollständig geklärt. Fakt ist, dass ihre natürlichen Lebensgrundlagen immer […]

Weiterlesen

Apropos Insektensterben

Jeder kann etwas dagegen unternehmen. Sei es ein kleiner Balkonkasten, der blühende Pflanzen beherbergt, Blumenwiesen, Vorgärten mit Blumen bepflanzen, Insektenbrutplätze aufhängen… bepflanzter Kessel eine Blumenwiese einen Gartenteich anlegen ein Insektenhotel bauen wie wärs mit einer Kräuterspirale?? Ein bepflanzter Holztrog eine Kinderschubkarre Ideen gibt es viele. Natürlich braucht man z.B. für einen Gartenteich oder eine Blumenweise […]

Weiterlesen

Die erste „süße“ Ernte auf der Streuobstwiese in Mindergangelt

Auf der Obstwiese gibt es nicht nur im Herbst und Winter Arbeitseinsätze bei niedrigen Temperaturen und Regen, sondern auch „süße“ Termine, bei denen wir für all die Arbeit belohnt werden. In dieser Woche haben Peter G., Margret G. und Frank D. die ersten Kirschen ernten können. Der Ertrag an herrlichen Kirschen ist in diesem Jahr […]

Weiterlesen

Leider muss der Monatstreff am 2. Dienstag im Juni verlegt werden, da das Restaurant an diesem Tag geschlossen hat

Wir haben uns dazu entschlossen den Monatstreff auf den 26.6.2018 um 19°° Uhr natürlich wieder in der Brommler Mühle durchzuführen. Hierzu sind  alle Mitglieder, Förderer und Interessenten des NABU-Selfkant e.V. herzlich eingeladen. Da ab Juli die Sommerzeit beginnt werden wir den Monatstreff im Juli ausfallen lassen. Wie immer freuen wir uns auf euer zahlreiches Erscheinen!!!! […]

Weiterlesen

Neuer Lebensraum für Bienen und Insekten Schüler verteilen 2.500 Saatguttütchen

Selfkant Mit einer besonderen Naturschutzaktion konnten die Grundschulen im Selfkant mehrere hundert Quadratmeter neue Bienenwiese schaffen. Die Kinder verteilten im April kostenlose Saatguttütchen an die Einwohner der Gemeinde. Neben vielen privaten Haushalten beteiligten sich auch Landwirte an der Aktion BienenEinMalEins. Für die 254 Grundschüler im Selfkant ist klar, die Aktion war ein voller Erfolg: die […]

Weiterlesen

Ornithologische Wanderung des „NABU Selfkant“ am 01. Mai 2018 >> Unterwegs in unterschiedlichen Biotopen <<

Auch in diesem Jahr führte der NABU Selfkant wieder seine traditionelle vogelkundliche 1.Mai-Wanderung durch. Toll, dass trotz nicht optimalem Wetters 23 Teilnehmer an dieser Wanderung teilgenommen haben! Es ging entlang verschiedener Biotope (Überflutungszone auf niederländischer Seite, Feuchtboitope (Blänken), Feuchtwiesen, Heide, Laub-/Nadel-/Mischwald, Feldflur. Leider spielte in diesem Jahr das Wetter nicht ganz so toll mit. Hier […]

Weiterlesen

Wolfgang Davids, Forstunternehmer in Geilenkirchen hat für die einheimische Natur und den NABU-Selfkant 33 Kopfweiden geschneitelt.

Diesen Bericht wollte ich schon viel früher schreiben, doch leider konnte ich die gemachten Bilder nicht auf meinen PC kopieren. Leider gelingt es mir immer noch nicht. Moderne Technik :). Daher ein Bild aus dem Archiv (Foto hama): Wolfgang Davids, selbst Naturschützer und hauptberuflich Forstunternehmer, hat für die einheimische Natur in Gangelt südlich der Dahlmühle […]

Weiterlesen